Der Klare aus dem Norden

Deutschlandfunk, Sendereihe "JazzFacts"

- Stand 29. Januar 2024 -


Der Klare aus dem Norden

Ein Porträt des finnischen Trompeters Verneri Pohjola

Von Karsten Mützelfeldt


Seit vielen Jahren einer der führenden Trompeter der nordischen Hemisphäre, hat sich Verneri Pohjola mittlerweile zu einem der herausragenden Jazzmusiker Europas entwickelt. Und noch nie klang er so gereift wie heute. „Akvavit” ist eins seiner Stücke überschrieben, benannt nach einer Spirituose, die sich hoch im Norden gerade zur dunklen Jahreszeit regen Zuspruchs erfreut. Klischee hin, Klischee her – Finnland lässt grüßen. Dabei ist Pohjolas Musik keineswegs von elegischer Melancholie dominiert. Er liebt es, Spannungsbögen aufzubauen, die von einem ins andere Extrem führen können. Nordisch anmutende Sounds und Klangmalereien tauchen genauso auf wie freies Spiel, Spuren von Hardbop und Fusion. Mal fließt die Musik mit einer fast greifbaren Räumlichkeit, mal ist sie von komplexer, dichter Rhythmik geprägt. Sein Ton kann zart und fragil, fast flüsternd und flötenähnlich sein, dann wieder hell strahlend und von faszinierender Klarheit.


Quelle

Podcast (nach Ausstrahlung)