MS ROALD AMUNDSEN - Aktuelle Informationen

  • Soeben meldet HR-Sprecher Daniel Skjeldam über FB und Twitter das soeben mit dem Zuschnitt der ersten Stahlplatte für die Roald Amundsen auf den Kleven Yards begonnen wurde.

  • Die MS Roald Amundsen wird nach ihrer Fertigstellung einige Reise entlang der Norwegischen Küste unternehmen bevor es in die Antarktis geht. Startpunkt der Reisen wird Hamburg sein. Es wird 14-tägige Touren mit Zwischenstopps im Geirangerfjorden, Reine sowie mehrere traditionelle Hurtigrutenstopp-Stationen absolvieren. Das Schiff fährt nach Kirkenes, bevor es nach Süden geht. Man möchte mit den Reisen den Kampf mit den Kreuzfahrtschiffe in den Norwegischen Fjorden aufnehmen :whistling:
    Wie Sprecher Daniel Skjeldam anmerkt hat man ja schon mit der MS Spitsbergen einen Versuch gemacht Reisen alternativ zur klassischen Hurtigrute anzubieten, diese waren ein voller Erfolg. Weiterhin sagt er der Markt für solche Reisen ist da und Hurtigruten hat einen Namen in der Branche der ermöglicht das solche Reisen erfoglreich sind.

  • Ich verstehe die verlinkten Texte so, dass die ROALD AMUNDSEN diese 14-tägigen Touren erst im Sommer 2019 - also nach ihrer ersten Antarktis-Saison - unternehmen wird. Bei e24.no steht:


    "To av skipene er under bygging og skal leveres mot slutten av 2018 og våren 2019."


    "Zwei der Schiffe sind im Bau und sollen Ende 2018 (ROALD AMUNDSEN) und Frühjahr 2019 (FRIDTJOF NANSEN) ausgeliefert werden"


    Hört sich eher so an, als wäre der Auslieferungstermin der ROALD AMUNDSEN selbst für die erste(n) Antarktis-Tour(en) ziemlich knapp bemessen - von Norwegen-Touren davor ganz zu schweigen ... :hmm:

  • Liebe Forumsgemeinde,


    wir haben heute von Hurtigruten eine E-Mail bekommen, dass unsere für Dezember 2018 geplante Reise in die Antarktis storniert wird, da die Amundsen nicht fertig wird.


    Wir sind so enttäuscht und traurig ........ ?(


    Liebe Grüße


    Andrea

  • Hier auch ein Artikel zu verspäteten Fertigstellung. Die erste Reise soll nun statt wie im Oktober 2018 erst Anfang Mai 2019 sein. Von der Verspätung betroffen sind ca. 10 Reisen die abgesagt werden müßen. Ca. 3000 Gäste werden benachrichtigt und sie erhalten volle Rückerstattung der Reisekosten, inkl. Flügen usw. CEO Daniel Skjeldam entschuldigt sich bei allen Gästen und sagt das sie Angebote bekommen für andere Expeditionsreisen und Rundreisen entlang der norwegischen Küste.

  • Wenn MS ROALD AMUNDSEN auf Jungfernfahrt geht, dann sind mit an Bord 600 Kunstwerke die von ihrer Majestät Königin Sonja und ihrer Kunststiftung handverlesen sind. :8o: Das wurde während einer Veranstaltung, die gestern in New York an Bord von MS FRAM stattfand, bekannt gegeben.


    Königin Sonja hob während ihrer Rede die einzigartige Zusammenarbeit von Hurtigruten und ihrer Kunststiftung hervor. "Hurtigruten bemüht sich, seinen Gästen ein unvergessliches Erlebnis zu bieten. Die Möglichkeit, exquisite Kunst auf der Reise zu genießen, ist Teil dieser Erfahrung" sagte die Königin.


    Fast 600 Kunstwerke von jungen norwegischen Künstlern und auch einige der Königin selbst werden an Bord des Schiffes zu sehen sein. Die Zusammenarbeit umfasst auch Möglichkeiten wie den Verkauf von Kunst an Bord, die Entwicklung von gemeinsamen Produkten, Kunstvorträgen, Ausstellungen und Künstlern, die Zeit auf dem Expeditionsschiff verbringen können. Die Königin ging in ihrer Rede auch auf die lange Tradition zu Kunst an Bord ein:
    "Die Wikingerschiffe wurden mit den schönsten Schnitzereien geschmückt: Drachenköpfe und Blumen, Ornamente und Tiere zierten Leiv Eriksons Schiff, als er sich durch die Wellen kämpfte, um nach Neufundland zu gelangen, wo er zuerst gelandet war. Heute, 1000 Jahre später, setzen wir diese Tradition fort und verschönern ein stolzes Schiff, das auf unseren Meeren in weitaus friedlicheren Bestrebungen unterwegs ist als die Wikinger ", sagte die Königin.


    "Wir freuen uns sehr über die neue Kooperation und die Möglichkeiten, die sich daraus für unsere Gäste, die Künstler und die Erfahrung an Bord ergeben. HM Queen Sonja, QSPA und Hurtigruten haben sich durch eine gemeinsame Leidenschaft für das Leben im Freien, Natur und Kunst gefunden ", sagt Daniel Skjeldam, CEO von Hurtigruten.


    Die Kunstwerke werden alle Suiten und Kabinen und öffentlichen Bereiche wie Restaurants, Treppen und Korridore an Bord von MS Roald Amundsen schmücken :thumbup:


    MS FRIDTJOF NANSEN soll ebenfalls mit Kunstwerke ausgestattet werden. Hierzu wurde eine Absichtserklärung unterzeichnet.

  • Hier kann man lesen das man beim zu Wasser lassen der MS Roald Amundsen wohl festgestellt hat das Schiff ist zu schwer. :whistling: Nun wird ein Teil des Stahls der verbaut ist ausgetauscht durch Aluminium. Was das für die Fertigstellung bedeutet darf abgewartet werden :huh: . Für die MS Fridtjof Nansen bedeutet das auf jeden Fall eine Verzögerung beim Bau. Es wird sowohl für Hurtigruten als auch für die Kleven Werft eine teure Angelegenheit. :wacko:


    Leider gibt es den vollständigen Artikel bei der DN nur als Bezahlversion. X(

  • In einem Update an gleicher Stelle wie von @Nordlicht zitiert, ist aus einer Pressemeldung von Kleven Werft zitiert, dass
    - das Schiff NICHT zu schwer ist,
    - NICHT Stahl durch Aluminium ersetzt wird,
    - NICHT ein oder zwei Decks zurückgebaut werden,
    - ALLE Anforderungen an Gewicht und Stabilität erfüllt werden,
    - der Artikel von DN schlichtweg falsch ist.


    So, jetzt macht was draus. ;) :wacko:

    Es grüßt Capricorn :hut:


    7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO // 7/14 NX // 4/16 FR // 3/18 VE // 7/19 FR


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!