DS TORDENSKJOLD (1906)

  • Vor einiger Zeit wurde ich von Herrn Matthias Fanck angeschrieben.


    Er ist der Enkel des Filmregisseurs Arnold Fanck. Dieser hatte an der Westküste Grönlands 1932 den Film "SOS Eisberg" gedreht. In seiner Autobiografie schrieb Arnold Fanck:


    Quote

    ... dass die Film-Expedition im Oktober 1932 von einem Schiff namens "Tordenskjöld" aus Hammerfest von Grönland abgeholt wurde. Die Fahrt zurück nach Hamburg war wohl sehr stürmisch und das Schiff sei nach Ablieferung der Expedition auf seiner Rückfahrt nach Hammerfest bei Bergen auf eine Klippe gelaufen und gesunken.


    Matthias Fanck suchte nun nach Beweisen für diese Aussage und stieß dabei auf unser Wiki. Es ist zu vermuten, dass die DS TORDENSKJOLD damit gemeint war, allerdings ist sie, meines Wissens, nie vor Bergen auf Grund gelaufen und gesunken.


    Auch weitere Recherchen in meinen Unterlagen führten hier zu keinem wirklichen Ergebnis, so dass Matthias Fanck schließlich vermutet (Zitat):


    Quote

    Mein Großvater schreibt: "Am nächsten Tag fuhr unser waghalsiger Kapitän wieder hinaus in den noch immer tobenden Sturm, um in sein Hammerfest zurückzukehren. Aber vor der norwegischen Küste bei Bergen wurde er auf Klippen geworfen - die stolze "Tordenskjöld" sank mit Mann und Maus; aber die Besatzung konnte sich auf eine der Schären retten." Nun, schon etwas widersprüchlich in sich: gesunken mit "Mann und Maus" aber die Besatzung konnte sich retten ... Vielleicht eine etwas ausschweifende Erfindung meines Großvaters, das Ganze?


    Ein anderes Schiff kommt aber eigentlich nicht in Frage, da es zu der damaligen Zeit kein weiteres Schiff dieses Namens gegeben hat, welches einerseits aus Hammerfest kommen konnte und andererseits in der Lage war zu dieser Jahreszeit bis Grönland und zurück zu fahren.
    Noch habe ich nicht alle meine Bücher und Unterlagen ganz durchgeschaut, aber zumindest jenes auf Grund laufen und untergehen dürfte künstlerische Freiheit gewesen sein. :mosking:


    Matthias Fanck war jetzt so nett mir sein pdf um seine Arnold-Fanck-Aktivitäten zukommen zu lassen und hat mir auch die Erlaubnis erteilt es hier zu veröffentlichen. :good3:


    Es versteht sich von selbst, dass das pdf ©Matthias Fanck ist:


    Mit dem Großvater auf Reisen 2020.pdf


    Vielleicht hat ja auch jemand von euch schon mal irgendwo Infos zu der besagten Geschichte gefunden. ;)

    Gruß Jobo,


    Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.
    - Susan Sontag -


    (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)


    event.png

  • Herr Fanck hat nun seine Rechercheergebnisse in einem pdf zusammengefasst:


    SOS Eisberg SOS Iceberg 2021.pdf


    Ich denke, man kann schnell sehen, wieviel Arbeit da hinein gesteckt wurde. :thumbup:
    Herr Fanck hat diese Informationen auch an Wikipedia gesendet, aber dort war man nicht bereit, die Ergänzungen und Erweiterungen zu übernehmen (was sich mit meiner Meinung und meinen Erfahrungen bei der Erstellung unseres Wikis deckt). Deshalb bin ich bis heute sehr vorsichtig, alles von Wikipedia kritiklos zu übernehmen.


    Wer hier neue oder ergänzende Informationen oder Hinweise hat, kann diese gerne mir übermitteln. Ich werde diese dann gerne an Herrn Fanck weiterleiten, bzw. bei gegenseitigem Wunsch einen direkten Kontakt herstellen. ;)

    Gruß Jobo,


    Ich war noch nicht überall, aber es steht auf meiner Liste.
    - Susan Sontag -


    (Links zu meinen Reiseberichten finden sich im Profil/über mich)


    event.png

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!