Frage zu den Ausflügen von Havila

  • Ich beschäftige mich jetzt das erste Mal mit den Ausflügen, die nur von Havila angeboten werden, da ich das erste Mal mit einem Schiff von Havila fahren will. Einige davon hören sich interessant an.
    Hat jemand vom Forum schon mal den Ausflug "Seilbahnfahrt in der Gipfelhauptstadt" gemacht oder war in Eigenregie schon mal bei der Gondel? Ich finde es hört sich interessant an, habe aber ein kleines Höhenproblem, wenn eine Gondel nicht ganz geschlossen ist. Bei dieser Seilbahn sind die Gondeln aber komplett zu, oder?

  • Hallo @Nicole74,
    ich schätze du meinst diesen Ausflug.
    Wenn du in dem Link nach unten scrollst, sind auch 2 Fotos aus der Gondel heraus zu sehen, und das sieht mir ganz nach einer geschlossenen Gondel aus.


    Allerdings findet der Ausflug wohl leider bei deiner Fahrt nicht statt, da er nur vom 1.11. bis zum 18.12. und vom 02.02. bis zum 31.05. angeboten wird (zumindest wenn man den Infos in dem Link glaubt).


    Viele Grüße
    Noschwefi

    Chor: Wir sind alle Individualisten :o-smile
    Einzelstimme: Ich nicht :o-tongue


    Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:



  • @Nicole74 - Ein anderer Ausflug ab Ålesund sieht ebenfalls sehr interessant aus > Winterkreuzfahrt zum Geiranger Weltkulturerbe. :search:


    Gemäß Wiki ist er zwar erst ab dem 1. Februar buchbar - dies gilt aber wohl nur für 2022. Gemäß der von mir verlinkten Ausflugsseite wird er inzwischen vom 1. November bis zum 31. Mai angeboten. :hmm:


    Im Vergleich zum Sommerfahrplan enthält dieser Ausflug zudem einen mehrstündigen Aufenthalt in Geiranger. :good3:

  • @mil etter mil, @Noschwefi, die Abfahrten sind wohl mit Havila abgestimmt, finden nämlich passend zu allen "Havilatagen" statt. Man kann bei Havila oder direkt beim Geiranger Fjordservice buchen (siehe link von Noschwefi). Da kostet die Fahrt etwa 100 Euro weniger als bei Havila. Hurtigruten bietet diesen Ausflug nicht an.



    Viele Grüße
    omlia :)


    Reiseberichte im Profil

  • Bei Havila kostet der Ausflug 2023 3.229 Kronen (aktuell etwa 307 Euro). Direkt beim Anbieter kostet er 2023 1.980 Kronen (aktuell etwa 188 Euro). Der Unterschied beträgt folglich 1.249 Kronen (aktuell etwa 119 Euro).


    Bei Havila sind aber zusätzliche Inhalte aufgeführt: „Varmes Mittagessen“ auf der Hinfahrt, eine kleine Bustour in Geiranger, sowie heiße Getränke und Snacks am Nachmittag. :hmm:

  • @Nicole74 - Ein anderer Ausflug ab Ålesund sieht ebenfalls sehr interessant aus > Winterkreuzfahrt zum Geiranger Weltkulturerbe. :search:


    Gemäß Wiki ist er zwar erst ab dem 1. Februar buchbar - dies gilt aber wohl nur für 2022. Gemäß der von mir verlinkten Ausflugsseite wird er inzwischen vom 1. November bis zum 31. Mai angeboten. :hmm:


    Im Vergleich zum Sommerfahrplan enthält dieser Ausflug zudem einen mehrstündigen Aufenthalt in Geiranger. :good3:


    Ja, mit diesem Ausflug bin ich auch am überlegen. Aber ich bin meist viel zu ängstlich das Schiff zu verpassen und buche daher Ausflüge lieber über das Schiff und nicht bei Dritten. Also wenn dann buche ich über Havila.

  • Moin,
    überlege mir auch diesen Ausflug. Auf der MyVoyage-Seite von Havila ist er nicht buchbar, da er genau wie das Kaffee und Teepaket nicht angezeigt wird. Abhängig vom Wetter werde ich Ihn kurzfristig direkt beim Anbieter buchen.
    Aus meiner Sicht sollten die Zeiten zwischen Ankunft und Abfahrt der Schiffe reichen (45 Minunten und 60 Minuten), selbst bei etwas Verspätung.


    Grüße Michael

  • Aus meiner Sicht sollten die Zeiten zwischen Ankunft und Abfahrt der Schiffe reichen


    Zumal ja auch Havila-Passagiere beim Ausflug dabei sind. Ohne die wird das Schiff sicher nicht abfahren.
    Wenn das Schiff aber morgens schon mit Verspätung ankommt, fährt das Ausflugsschiff trotzdem ab, und wahrscheinlich kann man kurzfristig nicht mehr stornieren.
    Bei Havila bekommst du das Geld für einen stornierten Ausflug auf jeden Fall zurück.



    Viele Grüße
    omlia :)


    Reiseberichte im Profil

  • Die Ausflüge werde ich - wie bisher auch - erst an Bord buchen. Dazu wurde mir auch bei der Buchung seitens des Reisebüro-Inhabers geraten - insbesondere weil es an Bord Rabatt auf Ausflüge geben könnte. Hinzu kommt, dass bei den Ausflügen, die ich in der engeren Wahl habe, wohl nicht zu erwarten ist, dass sie bereits vorab ausgebucht sein werden ... :hmm:


    Am Vesterålen-Ausflug werde ich wohl teilnehmen, da er mir noch fehlt und es Ende Januar bereits hell genug sein wird.


    Die folgenden Ausflüge habe ich darüber hinaus in meiner engeren Wahl:
    > den bereits erwähnten Geiranger-Ausflug und
    > Atlantik-Straße + Marmorbergwerk.


    Hinsichtlich des Nordkapps wurde mir geraten, den öffentlichen Bus (406) zu nehmen.

  • Bei meinen bisherigen Wintertouren musste der Nordkappausflug immer ausfallen, weil die Straße gesperrt war oder die Sicht war extrem schlecht. Falls das nicht der Fall ist und wirklich schönes Wetter ist, mache ich den Ausflug vielleicht kurzfristig.
    Weiß hier jemand, ob ich den öffentlichen Bus auch kurzentschlossen nehmen kann oder muss man da vorab das Ticket holen?


    Ansonsten habe ich wie schon gesagt den Geiranger-Ausflug in der engeren Auswahl.
    Und falls es mich an Bord packt buche ich vielleicht nochmal in Kirkenes die Schneemobil-Safari. Die habe ich zwar schonmal in 2018 gemacht, aber damals war es saumäßig kalt. War auch eine Erfahrung, aber wir durften deswegen nicht wirklich schnell fahren und auch ansonsten hat die Kälte ein wenig abgelenkt. Mir ist nämlich das Visier vom Helm nach und nach zugefroren. Ich war froh für den Fahrerwechsel in der Hälfte, denn irgendwann habe ich nur noch sehr wenig gesehen. :/

  • Eine Anmerkung zu der Winterkreuzfahrt:
    Ihr dürft nicht übersehen, dass das Ausflugsboot nicht am Skansekai ablegt, sondern am Hurtigbåtkai, der einen guten Kilometer entfernt liegt.
    Bei schlechten Witterungsverhältnissen können das (gerade im Winter) auch mal 30 Minuten Fußweg sein.
    Aber da die Meldefrist auf dem Schiff am Abend des Vortags ist, wird man bis dahin auch abschätzen können wie das Wetter ist (und eventuell auch die Wegverhältnisse). Ich denke, dass man direkt beim Veranstalter auch noch zum gleichen Zeitpunkt buchen kann.
    Aber - wie @omlia schon schrieb - ist bei Verspätung des Schiffs das Geld futsch.
    Ein weiterer Unterschied ist die Mindest-Teilnehmerzahl (30 bei Havila gegen 8 beim Veranstalter).
    D.h. selbst wenn der Havila-Ausflug abgesagt wird, könnte er trotzdem auf eigenes Risiko stattfinden.
    Man kann natürlich auch einfach hinlaufen, wenn das Schiff pünktlich anlegt und hoffen, dass die Mindestteilnehmerzahl erreicht ist...


    @mil etter mil
    Auf Rabatte bei der Buchung hatte ich auch gehofft, aber dies ist bei (inzwischen 3 Fahrten) bisher nicht vorgekommen.
    Auch wurden nicht immer alle Ausflüge angeboten, die aufgrund des Havila-Ausflugsprogramms zu erwarten gewesen wären. Ich denke, dass in Abhängigkeit von den aktuellen Passagierzahlen im Vorfeld eine Auswahl getroffen wird, welche letztendlich auf dem Ausflugszettel landen, den es beim Reiseleiter gibt.


    @Nicole74
    Die kurzfristigen Plätze beim "Nordkapp mit dem Linienbus" sind immer auch Glückssache.
    Als wir letztes Jahr im Dezember mitgefahren sind, haben wir die letzten beiden Plätze erwischt (wir sind aber auch ziemlich spät von Bord gegangen).
    Jetzt im September haben einige Passagiere vorgebucht und sind in einem vollen Bus gefahren, während A. und R. den Bus des zweiten Veranstalters für sich alleine hatten (und auch nur NOK 550 bezahlt haben).
    Ich denke, wenn du frühzeitig von Bord gehst, solltest du auf jeden Fall einen Platz bekommen.
    Wenn ihr euch allerdings mit 5 Leuten zusammenschließt, um den Ausflug gemeinsam zu unternehmen, würde ich definitiv vorbuchen (was am gleichen Tag allerdings oft nicht mehr funktioniert).


    Viele Grüße
    Noschwefi

    Chor: Wir sind alle Individualisten :o-smile
    Einzelstimme: Ich nicht :o-tongue


    Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:



  • Eigentlich ist das ja ein ganz normaler Linienbus, in den man einfach einsteigt. Bei meiner Reise 2018, waren wir fünf Leute, wovon nur ein Paar vom Schiff (ich war ja auch nicht vom Schiff). Mittlerweile hat es sich aber wohl rumgesprochen, dass man auch mit dem Linienbus fahren kann und mehr Leute benutzen den Linienbus.

    Meine Fahrten: FINNMARKEN - NORDLYS - NORDNORGE - KONG HARALD - VESTERÅLEN - LOFOTEN (5X) - FRAM

    Reiseberichte siehe Profil !


  • Nun melde ich mich auch noch zu den Ausflügen.


    Tendiere ebenfalls zu dem Geirangerausflug


    mil etter mil, am Ausflug "Atlantik-Straße + Marmorbergwerk habe ich im März 2017 teilgenommen! Fand den sehr gut. Es war zu diesem Zeitpunkt allerdings schon viel heller, was für die Sicht bei der Atlantikstraße natürlich von Vorteil war.


    Gruß seealpe

  • Zur Winterkreuzfahrt Geiranger - wie bereits geschrieben ist bei einer Buchung bei Havila "Varmes Mittagessen auf der Hinfahrt, heiße Getränke und Snacks am Nachmittag" (Zitat Havila-Seite) enthalten. Hinzu kommt die Busfahrt. Laut Ausflugsbeschreibung ist das Ziel dieser Busfahrt der Aussichtspunkt Flydalsjuvet oberhalb von Geiranger. Dies einberechnet geht der höhere Preis von Havila - denke ich mal - in Ordnung. :hmm:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!