Postschiffroute zum 10. vom 21.02. bis 12.03.2023

  • Beim Lesen der derzeit vielen Reiseberichte habe ich den Eindruck gewonnen, dass Ihr sehr 'lesehungrig' seid. Darum habe ich gedacht, ich schreibe auch mal wieder einen Bericht. Sollte es Euch zu viel werden, kann ich ja einfach aufhören :mosking:


    Vorgeschichte



    Mein letzter Bericht endete ja mit der 'Androhung', Die Aufschiebereise im Einzelnen, dass ich wieder Pläne für Norwegen schmiede.


    Ich bin seit dem auch zwei Mal dort gewesen. Zunächst mit dem Schiff, wenn auch nicht die Postschiffroute.


    Unser Freund und Reiseleiter hatte im Frühjahr 2019 'lediglich' eine Reise mit der AidaCara als Gruppenreise im Angebot. Allein wollte ich keinesfalls reisen. Ich wollte diesen Reiseleiter mit seiner Frau, sprich meine Freunde, in meiner Nähe wissen, falls mich die Traurigkeit zu sehr übermannt und ich eine Schulter zum Ausweinen benötige.


    Also habe ich die Aida-Tour gebucht. Letztendlich war die Reise wohltuend, etwas entspannend und bot sagenhafte Eindrücke. Als 'Mitbringsel' gab es für mich eine Virusgrippe vom Feinsten. Bis ich damit durch war, hatte ich keine Zeit mehr zum Schreiben. :o-wink


    Denn es stand dann die nächste Reise nach Norwegen an. Dieses Mal mit meiner Nichte und dem Wohnwagen. Wir haben eine JimKnopf/Jürgen's-Radtour-Erinnerungsfahrt gemacht. Für einen Bericht fehlte mir auch nach der Wohnwagenfahrt die Energie. Aber die Reise hatte meinen Kopf frei 'gepustet' .


    Letztendlich spukte in meinem Kopf seitdem immer wieder mal der Plan, die Postschiffroute zu fahren. Als meine Tante mich als 'Organisatorin und Begleitung' für eine Hurtigrutenfahrt anheuerte, wurde es ernst. Beim Freund und Reiseleiter habe ich nach seiner nächsten anstehenden Gruppenreise gefragt. Und schwupps haben wir für Februar 2023 die Havila

    Capella mit der langen Anreise Color Line und Bergenbahn und Rückreise mit der Color Line gebucht.

    Das neue Jahr fing Tantchen dann leider zu schwungvoll an. Sie hat sich durch einen Sturz zwei Wirbel gebrochen, einer Operation unterziehen und von der Reise zurück treten müssen. :verysad:

    Ende Januar fing ich mir dann wiederum einen grippalen Infekt ein. Der war so anhänglich :girl_cray2: , dass ich erst zwei Tage vor der Abfahrt wusste, dass ich fahren kann. Aber ich konnte los :thumbup:



    So kam Tag 01, Dienstag 21.02.2023



    Dann habe ich also auf den letzten Drücker meine Kleidung und Fotoausrüstung gepackt. und festgestellt mein Fotorucksack ist kaputt :o-crying . Spätabends noch mit Bruderherz telefoniert, genaue Daten von seinem Fotorucksack abgefragt (wie gut, dass er letztes Jahr einen neuen bekommen hat :o-wink ) und mir den gleichen bestellt. Der wurde rechtzeitig zu den Freunden geliefert. Anfangs habe ich dann zwar immer gesucht 'wo habe ich was untergebracht' , aber letztendlich wurde es wieder 'meiner'.


    Und die nötigen Sachen für meine Hundedame suchte ich auch zusammen, denn die brachte ich an diesem Tag zu Freunden, ZUGvogel &Frau. Die beiden wussten,dass die ersten Tage anstrengend würden. Denn meine Hundedame liebt Katzen, ist aber zu Anfang zu stürmisch in der Begrüßung. Das mögen die wenigsten Katzen. Sie musste also lernen, die Katzen sinnig zu begrüßen. Und es klappte hervorragend. Am dritten Tag kamen bereits Bilder, auf denen erkennbar war, dass der Hundesitter nicht mehr zwischen Hund und Katzen sitzen musste!

    Katerchen schaut erst mal etwas vorsichtig


    Tag 02, Mittwoch 22.02.2023


    Nach einem gemütlichen Abend wurde ich morgens vom Hausherrn nach Kiel gebracht.


    Es hatten mit mir auch noch meine Freunde, Icke &Annette, die Reise gebucht. Ich traf sie in Kiel. Während der langen Anreise hatte ich also, trotz Ausfall meiner Tante, Unterhaltung.


    Erst bin ich in meine Kammer, habe das Gpäck abgestellt und bin dann raus. Die Abfahrt war relativ pünktlich. Dann kamen wir am Marinehafen vorbei, dort lag die Gorch Fock. Auf Höhe Laboe haben wir an Jürgen/Jim Knopf gedacht (dort in der Nähe ging es damals los zur Seebestattung) und dann sind wir nach einer Aufwärmphase im Inneren der Fähre wieder raus, als die Große Belt Brücke nahte.


                         


    Tag 03, Donnerstag 23.02.2023


    Wir kamen bei strahlendem Sonnenschein in Oslo an. Ruckzuck waren wir von der Fähre, im Taxi und dann im Hotel.

    Unsere Zimmer waren so früh noch nicht fertig, es war ja auch erst 11h. Wir haben das große Gepäck in den verschlossenen Gepäckraum gebracht, in der Lobby gemütlich Kaffee getrunken und dann Oslo unsicher gemacht.


    Die Fahrt durch den Oslofjord zeigte, dass schönes Wetter 'drohte'. Vorbei an der Festung Kongsborg und kleinen Schären, kam nach einer letzten Biegung Oslo in Sicht. Und überraschenderweise urplötzlich auch Eis parallel zum Schiff. Der Rest des Fjordes war eisfrei !?!


                                   



    In Oslo gingen wir an der Oper und der Skulptur davor vorbei. Wir wurden von einer Schwanenfamilie genauestens beäugt. :o-wink

    Abends sind wir dann Richtung Schloss bzw auf dem Rückweg zum Hotel an der Freia-Reklame vorbei. Ich weiß nicht, wieviel Bilder ich davon schon habe - aber ich mache immer wieder gerne neue :mosking:


                 


       


    Der weitere Tag verging schnell und endete relativ früh. Denn am nächsten Morgen ging es früh mit der Bergenbahn weiter.

  • Ich weiß nicht, wieviel Bilder ich davon schon habe - aber ich mache immer wieder gerne neue

    Ja, kenne ich, keine Osloreise ohne Freyafoto und keine Madridreise ohne Tio Pepereklame an der Puerta del Sol :8o:

    Meine Fahrten: FINNMARKEN - NORDLYS - NORDNORGE - KONG HARALD - VESTERÅLEN - LOFOTEN (5X) - FRAM

    Reiseberichte siehe Profil !


  • Vielen Dank für Deinen interessanten Reisebericht. Da reise ich gerne mit. :good3:


    Die Freya-Leuchtreklame in Oslo habe ich noch nicht fotografiert. Diese gab es früher auch in Trondheim, ehe sie dort abgebaut wurde. Dafür fotografiere ich den Schokoladen-Jungen wo immer er mir begegnet ... :8o:

  • Hier noch ein kleiner Nachschlag zur Anreise mit Color Magic. Aufgrund der Dateigrößenbeschränkung musste ich bei vielen Bildern der Reise nochmal Hand anlegen. Sie sind jetzt auf 1024px bei 50% Kompression reduziert. So habe ich die meisten Fotos auf die 156kB oder kleiner bekommen.


       

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!