MS Vesterålen, eine Reise mit eigentlich schönem Hintergrund 19.12.23 bis 02.01.24

  • Ich habe ja überlegt, ob ich überhaupt einen eigenen Live-Bericht starte oder mich bei Scotty1076 oder norwegenfan.123 mit dran hänge. Habe mich jetzt doch dazu entschieden schon alleine um das als mein Tagebuch festzuhalten.

    Warum in der Überschrift das "eigentlich" steht erläutere ich kurz: als ich im Mai 2022 von der Rentenversicherung schwarz auf weiß hatte dass ich zum 01.11.23 in Rente gehen kann habe ich noch am gleichen Tag meine Weihnachtsreise gebucht. Es ergab sich dass es genau das Schiff sein wird, mit dem ich 2019 noch mit GöGa gemeinsam in mein neues Lebensjahrzehnt gefahren bin, mit dem ich nun in meinen letzten Lebensabschnitt fahren werde. Was ich damals noch nicht wusste war, dass ich aktuell mit einem lachenden und einem weinendem Auge unterwegs bin. In den letzten 15 Nächten habe ich bei meiner Mutter Nachtwache gehalten um sie auf ihrem letzten Weg zu begleiten (das hatte sie sich gewünscht). Anscheinend hat sie es sich aber anders überlegt und ich musste mich heute morgen von ihr verabschieden, nicht wissend, wann sie die Brücke überquert, doch genau wissend, dass sie mir die Reise sehr gegönnt hat.

    Nun aber Schluss mit Traurigkeit, jetzt geht's an die erste Etappe, die heute mit einer, zumindest beim Start pünktlichen Bahnfahrt nach Frankfurt begonnen hat. Auf freier Strecke mal eben einen Halt zu haben ist aber dann doch ganz typisch für die Deutsche Bahn. Da ich aber keinen Zeitdruck hatte, war das mir völlig egal ;) . Am Flughafen habe ich meinen Koffer schon aufgegeben und hoffe, dass er morgen gemeinsam mit mir in Bergen landet. In den Flieger eingecheckt habe ich heute morgen schon um 3:50 Uhr, und um 6 Uhr habe ich nochmal meinen Sitzplatz umgebucht. Der erste war nämlich am Notausgang wo man zwar etwas mehr Beinfreiheit, aber auch gewisse Pflichten hat. Denen ich eher nicht nachkommen könnte da meine Gesundheit nicht ganz so mitspielt wie ich das gerne hätte. Also habe ich mich auf einen Fensterplatz auf der linken Seite umgesetzt und hoffe auf gute Sicht.

    Ich freue mich schon auf morgen und das Treffen mit Scotty1076, Akinom und norwegenfan.123 . Ob die einzelnen Tage so ausführlich werden wie der heutige kann ich nicht versprechen, werde aber alles versuchen, wenigstens einmal täglich zu berichten ;)

    Grüße aus dem Rheinland


    Berichte sind in meinem Profil

  • lynghei die Gefühlsachterbahn sehe ich zwar auch schon kommen, denn ist es ja auch ein klein wenig eine Gedenkreise an GöGa. Ich bin Gott sei Dank der Typ Mensch der versucht mit Gegebenheiten, egal ob guten oder schlechten, zurecht zu kommen. Denn es ist wurscht was es ist, ändern kann man ja doch nicht alles. Und deshalb bin ich optimistisch, dass am Ende der Reise das Positive überwiegt :)

    Grüße aus dem Rheinland


    Berichte sind in meinem Profil

  • Hallo Kauderwelsch
    es wird bestimmt eine besondere und sehr emotionale Reise. Aber ich finde es toll, dass du diese Tour machst. Man muss nach vorne schauen und dankbar sein, für die schönen Zeiten die man zusammen hattet. Ich wünsche dir , dass du deine Reise genießen kannst . In Gedanken werde ich dich begleiten und da bin ich bestimmt nicht die Einzige!
    Liebe Grüße
    Senja

  • Das mit der Gefühlsachterbahn aus traurigen Anlässen kenne ich leider auch gut, und wir alle werden Dich gern begleiten. Auch ich wünsche Dir eine wunderschöne Reise mit fröhlichen Reisekameraden zu dieser dunklen, aber auch immer wieder lichterfüllten Jahreszeit.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!