Jahreswechsel auf Helgoland – 29.12.2023 - 04.01.2024

  • Ich habe ja meine Wunschliste vorerst ersatzlos gestrichen, aber darauf war noch ein ganz besonderer Punkt den ich unbedingt noch erledigten musste – ein längerer Aufenthalt zum Robben-Kinder gucken auf Helgoland und den habe ich dann mal über den Jahreswechsel noch abgehakt... :o-wink


    28.12.

    Ich bin schon halb auf dem Weg nach Cuxhaven als mich die SMS von Cassen Eils, der Fährreederei welche mich nach Helgoland bringen soll erreicht, mit der Mitteilung das die MS „Helgoland“ am nächsten Tag wegen Sturm nicht fährt, na prima denke ich einen extra Tag in Cuxhaven gewonnen aber das ist halt um diese Jahreszeit nichts ungewöhnliches und kann vorkommen... :hmmz:

    Ich habe dann zuerst einmal, noch von unterwegs, bei meinem B&B Hotel in Cuxhaven angerufen und geklärt ob ich eine Nacht verlängern kann, was zum Glück kein Problem war. In Cuxhaven angekommen schaue ich gleich nochmal zum Fährhafen und hole mir die neuen Tickets für den 30.12. und hoffe sehr das das Schiff dann auch fährt, da ich mal so gar keine Lust auf einen Jahreswechsel auf dem Festland habe. Ich suche mir noch ein leckeres Stück Fisch und danach fahre ich ins Hotel, um mir ein paar Tipps, was man so an einem 29.Dezember in Cuxhaven anstellen kann, zu holen... :o-whistling


    29.12.

    Nach einem unterdurchschnittlichen Frühstück fahre ich erst nochmal zu Cassen Eils, klären wie stand der dinge ist und dann raus zum Kurpark. Dort schaue ich mal was bei dem Fort Kugelbake so geht, leider nicht so viel und danach zur Kugelbake, das Wetter ist eigentlich super und irgendwie frage ich mich ständig warum die Fähre heute nicht gefahren ist. Auch meine spätere Recherche zu Wind und Wellen, sowie auf der Webcam von Helgoland erklären mir das nicht... :o-angry



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ich besuche dann auch noch den Zoo im Kurpark, was nicht viel Zeit in Anspruch nimmt, da es nur eine Hand voll Vogelvolieren gibt und als Highlight ein halbes Dutzend Humboldtpinguine. Dann fahre ich zur Alten Liebe mal sehen was auf der Elbe so los ist, leider auch nicht so viel und zum Schluss meiner kleinen Cuxhaven Runde gehe ich noch ins Windstärke 10, ein wirklich sehr schönes Museum für Landratten... :o-tongue :8):



    Bevor ich wieder zurück ins Hotel fahre mache ich noch einen Stopp zum Essen im Restaurant Sturmflut, das kenne ich schon vom April, als ich mit Holland-Norway-Lines gefahren bin und der gebratene Lachs war wieder sehr lecker... :o-thumbup


    Fortsetzung folgt...

  • Oh, da bin ich schon gespannt auf deinen Bericht und deine Eindrücke von Helgoland im Winter, nachdem ich dort ja zu einem Tagesausflug im August war.

    Schön, dass du so entspannt auf die spontane Änderung deiner Reisepläne reagieren konntest.

    LG Melli

  • 30.12.

    Wiederum nach einem unterdurchschnittlichen Frühstück fahre ich sehr früh zum Fährhafen, denn ich habe da so eine Vorahnung, es ist schon ganz schön voll aber der Parkplatzservice hat alles gut unter Kontrolle, so habe ich mein Auto sehr schnell geparkt, mein Gepäck abgegeben und bin ein paar Minuten später an Bord der MS „Helgoland“. Man war das voll, die bei Cassen Eils ticken nicht ganz richtig, das Schiff war so voll, das bei der Abfahrt Menschen auf allen Fluren und Treppen auf dem Boden saßen, wie Freitags bei der DB wenn die Studenten in die Ferien fahren und schlimmer, so etwas verantwortungsloses habe ich noch nicht erlebt!!! :o-angry :o-thumbdown Auch ist das Wetter deutlich schlechter als Gestern und nach dem wir die Insel Scharhörn passiert haben, bekommen wir auch ordentlich Seegang, was natürlich dazu führt das reichlich viele Seekrank werden und sich ordentlich Übergeben wird. Nach einer viertel Stunde riecht es so unangenehm im ganzen Schiff, das selbst mir fast schlecht wird und ich es vorziehe den Rest der Fahrt lieber an Deck zu verbringen... :8):



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Schließlich erreichen wir mit deutlicher Verspätung Helgoland, zum Glück hatte ich mir die Nummer des Containers gemerkt in dem mein Gepäck gelandet ist und der ist auch gleich der erste der ausgeladen wird, so bin ich 20 min später auch schon auf dem Weg zum Haus Nickels, meiner Unterkunft. Dort angekommen geht das Einchecken ganz flott und ich bezahle auch gleich mein Zimmer, dann ist das auch schon mal erledigt. Da ich mich bis auf das Frühstück selbst um die Verpflegung kümmern muss, bringe ich nur schnell mein Gepäck aufs Zimmer und gehe zuerst in den örtlichen Supermarkt ein wenig Proviant kaufen... :o-whistling



    Auf dem Rückweg vom Supermarkt komme ich am Helgoländer Weihnachtsmarkt vorbei und sehe das dieser heute nochmal geöffnet hat, na da ist doch das kleine Abendessen schon mal gesichert. Ich bringe meine Einkäufe aufs Zimmer, packe die Sachen die kühl Lagern sollten in eine Plastiktüte und lege sie auf meinen kleinen Balkon, bei vorhergesagten 5-7 °C sollte das ja passen... :o-wink



    Danach mache ich noch eine kleine Runde durch die Gassen des Unterlands, dabei fällt mir sofort auf das über 50% der Gastronomie doch schon Winterpause hat, da hatte ich irgendwie eine andere Info und die nächsten zwei Tage sollte es auch nicht möglich sein hier ein vernünftiges warmes Essen zu bekommen, da an allen Türen ein Zettel hängt „keine Tische mehr frei“... :o-blink



    Naja irgendwie hatte ich so etwas in diesem Land erwartet und denke nicht weiter darüber nach, sondern gehe direkt zum kleinen Weihnachtsmarkt... :o-thumbup Es gibt drei Buden, eine mit Strickwaren(?) „Helgoländer Art“, an einer bekommt man Glühwein etc. und an der dritten Bratwurst. Ich hole mir einen Glögg und eine Bratwurst, dann das ganze Menü nochmal und zum Nachtisch noch einen dritten Glögg, ich hatte ja kein Mittag und das Frühstück war mittlerweile auch gut 10 Stunden her. Dann gehe ich wieder in mein Zimmer, richte mich kurz ein, schaue noch kurz wie das WLan so ist und liege pünktlich in meiner Koje... :o-sleeping


    Fortsetzung folgt...

  • Wir haben vor x Jahren auf Helgoland geheiratet. Wollten am Samstag rüberfahren, leider war auch Sturm, so dass wir bis Montag ausharren mussten in Cuxhaven. Als wir dann am Montag auf den Katamaran einstiegen, teilte der Kapitän über Lautsprecher mit, dass ja nun mehrere Tage Sturm gewesen sei und das Meer schon einige Zeit brauchen würde, um sich wieder zu beruhigen. Es könnte als eine etwas unruhige Überfahrt werden. Und wer sich das nicht zutrauen würde, sollte lieber wieder aussteigen <X Es stiegen tatsächlich einige wieder aus, wir blieben aber ganz tapfer sitzen. Kurz bevor das Schiff dann Helgoland erreichte, sammelte die Besatzung die gefüllten kleinen dezenten Tüten wieder ein. Es waren mehrere große Abfallsäcke voll :puke:

    Ohne Reisetabletten hätte ich die Fahrt auch nicht überstanden :fie:

    Es war eine der schlimmsten Fahrten, die ich je mitgemacht habe :o-crying

  • Dazu muss man aber auch sagen das die kleinen Katamarane deutlich anfälliger für Seegang sind als richtige Schiffe... :o-wink

    Und ich bin mir mittlerweile auch sehr sicher das meine Überfahrten am 29.12. und 03.01. nicht wegen des Wetters oder Seegangs ausgefallen sind... :o-whistling :8):

  • 31.12.

    Mein Zimmer ist ja eigentlich ganz nett, auch sehr praktisch eingerichtet und das Bad ist augenscheinlich erst vor kurzem richtig gut renoviert worden aber das eigentlich wichtigste die Matratze von meinem Bett hat definitiv schon längs ausgedient und so war die erste Nacht auf Helgoland leider nicht ganz so erholsam... :o-unsure Ab 07:30 gibt es Frühstück im neben Haus „Miramar“ und da ich eh schon von sechs Uhr an wach war, bin ich auch der erste dort. Das Frühstück ist super, es gibt eine wirklich große Auswahl von allem und das ganze so gut wie Einweg frei aber für mich am wichtigsten - richtiges Rührei und Lachs... :o-thumbup

    Da es noch dunkel draußen ist gehe ich erst wieder in mein Zimmer und schaue nach den neuesten Nachrichten, nach Mails und was es so neues hier im Forum gibt. Um 09:30 Uhr mache ich mich dann Wetter fest und fahre um 10 Uhr mit der ersten Fähre rüber auf die Düne, zum kleine Robben gucken... :8o:


    Blick von meinem Balkon


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Die Überfahrt mit der „Witte Kliff“, die so ähnlich wie ein Kreuzfahrtschiff-Tender gebaut ist, ist ganz nett und auch schön kabbelig aber leider viel zu kurz. Zur Zeit gibt es sehr viele Robben auf der Düne, da die Kegelrobben ja jetzt Ihren Nachwuchs bekommen und die sind auf der gesamten Düne zu finden. Die Strandabschnitte sind zwar alle durch einen Zaun gesichert aber die Robben finden scheinbar jede Lücke und liegen sogar auf dem Flugplatz... :o-scared



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Es gibt einen markierten Rundweg aber selbst da kann es sein das einem eine Robbe den Weg versperrt, wobei die kleineren Seehunde kein Problem sind aber mit den Kegelrobben sollte man sich nicht anlegen, sondern einen großen Bogen darum machen. Ich bleibe insgesamt gut drei Stunden auf der Düne und habe richtig viel Freude den Robben zuzuschauen aber irgendwann ist mir nach einem warmen Getränk und ich fahre mit der nächsten Abfahrt, die übrigens halbstündlich erfolgen, wieder zurück... :o-rolleyes



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Auf dem Weg zum Anleger kann ich gerade noch sehen wie der Seenotrettungskreuzer HERMANN MARWEDE, übrigens der größte den die DGzRS hat, auf den Weg macht. Wieder drüben gehe ich ins KaffeeKlatsch, gleich neben der Tourist Information und gönne mir ein lecker Stück Kuchen samt einen großen Cappuccino. Das Wetter hat sich zwar etwas verschlechtert und ab und zu gibt es auch ein paar Regentropfen aber da es noch gut zwei Stunden hell ist, beschließe ich noch eine Rund auf dem Oberland zu machen... :o-tongue



    Als ich wieder auf dem Unterland bin versuche ich mein Glück bei zwei der noch Offenen Restaurants aber die sind alle mit den Vorbereitungen für die Silvesterfeierlichkeiten beschäftigt und auch für morgen Abend sind wohl schon alle Tische reserviert. So besuche ich den „Helgoland-McDonald's“ namens Kochlöffel, da war ich vor 9 Jahren schon mal was essen, naja was man so Essen nennt... :o-huh Danach begebe ich mich wieder in mein Zimmer, schau mir schon mal meine gemachten Bilder an, lasse nebenbei etwas den TV laufen und bin etwas enttäuscht das doch reichlich geknallt wird auf der Insel aber zum Glück ist das dann nach dem offiziellen Feuerwerk auch ganz schnell vorbei... :8):


    Fortsetzung folgt...

  • Aaaaah die Robben <3 , ich glaub ich wär da nicht mehr weg....als wir vor 2 Jahren auf Fanø waren sind wir durch das Watt zu einer Robben-Sandbank gewandert, und ich wollte auch so nah wie möglich ran. Vor der Sandbank paddelte aber in einem offenbar tieferen Priel ein Wächter rum. Als er uns erspäht hat, ist er immer hin und her um uns offenbar weg zu halten. Als er immer näher kam haben wir uns dann doch vom Acker gemacht, wollten uns dann doch nicht mit ihm anlegen.....

    Danke micha für die schönen Bilder :love:

  • 01.01.

    Kurz nach sechs Uhr ist mein Rücken endgültig der Meinung das er genug von der Matratze hat und so stehe ich auf, mache eine kurze Runde durchs Bad und schon mal einen kleinen Spaziergang durchs noch weihnachtlich beleuchtete Unterland, zum Glück gibt es aber auch heute schon um 07:30 Uhr Frühstück... :o-rolleyes



    Um 10 Uhr fahre ich wieder mit der erste Fähre rüber zur Düne, das Wetter ist leider nicht so schön, tiefhängende dunkle Wolken und nach einer guten halben Stunde wird aus dem leichten Nieselregen auch ordentliches Färöer-Wetter. Da macht dann auch irgendwann das kleine Robben-Kinder gucken keinen Spaß mehr und so bin ich Mittag wieder zurück im Hotel, mache mir einen schönen heißen Kaffee und trockne erst mal meine Sachen... :o-whistling




    Da das Wetter wieder etwas besser geworden ist, gehe ich am Nachmittag nochmal eine kleine Runde auf dem Oberland und zur Langen Anna. Auf der Suche nach einer warmen Mahlzeit danach, werde ich aber leider wieder nicht fündig und muss auf meinen Balkonkühlschrank zurückgreifen. Den Rest des Tages bleibe ich dann auch in meinem Zimmer und fange schon mal an den Bericht hier zu schreiben... :8):



    Fortsetzung folgt...

  • 02.01.

    So wie auch die letzten zwei Tage treiben mich die Rückenschmerzen pünktlich aus der Koje, naja die eine Nacht werde ich jetzt auch noch überleben und so bin ich wieder erster beim Frühstück. Das Wetter ist immer noch sehr grenzwertig, auf die Düne macht heute mal so gar keinen Sinn und so bleibe ich erst mal im Hotel... :o-unsure



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Gegen Mittag lässt der Regen allerdings nach und ich beschließe mal zum Südhafen zu gehen und mir die Ankunft der MS Helgoland anzuschauen. Auf dem Weg dort hin, habe ich mich noch eine halbe Stunde beim Schiffsausrüster umgesehen und mich auf einen Glühwein bei der DGzRS eingeladen, natürlich nicht ohne eine kleine Spende da zu lassen, übrigens gibt es auf Helgoland sogar einen kleinen Baumarkt... :8o:



    Der Regen hat immer noch nicht richtig aufgehört und wird es auch nicht mehr, so stelle ich mich beim Hafenmeister in einer Eingangstür unter, bis die MS Helgoland kommt, mache ein paar Bilder und dann wieder auf den Rückweg. Ich schaue nochmal bei einem der noch offenen Restaurants vorbei, habe tatsächlich Glück und kann mir einen Tisch für 17 Uhr im "Bei Plum" reservieren... :o-thumbup


    es gibt noch tapfere Segler... :8):


    Ich gehe zurück ins Hotel, mache mir einen Kaffee, trockne erst mal meine klammen Sachen und meine Kamera. Nach zwei Stunden mache ich mich auf den weg zum Restaurant und da bekomme ich dann meine erste wirklich sehr, sehr leckere warme Mahlzeit auf Helgoland und zwei große Bier... :o-tongue


    Fortsetzung folgt...

  • 03.01.

    Kurz nach 7 Uhr, ich will gerade aus dem Zimmer gehen kommt eine SMS und wieder gewonnen, diesmal einen extra Tag auf Helgoland, unter normalen Umständen würde ich mich ja freuen aber nicht wenn ich daran denke das ich jetzt noch einmal auf der Matratze schlafen muss... :o-whistling

    Ich gehe sofort online und checke den Seewetterbericht, schaue auf Windfinder, Windy, auch beim DWD und frage mich WARUM – denn das Wetter ist nicht anders als am 30.12. als wir hergefahren sind war oder als gestern wo man gefahren ist und soll im laufe des Tages stetig besser werden, was es auch tut... :o-confused

    Naja, ich gehe erst mal Frühstücken und kläre die zusätzliche Übernachtung ab, dabei merke ich das man das hier auch nicht mehr lustig findet und die MS Helgoland wohl in letzter Zeit recht häufig nicht gefahren ist, bei Wetterbedingungen die sonst wohl kein Problem waren und das ist auch nicht das einzige mal das ich das gehört habe... :o-thumbdown


    Ich finde mich so langsam damit ab und überlege was ich den Tag so mache, nochmal auf die Düne wäre nicht schlecht und das was ich sowieso heute machen wollte, die Bunkerstollen besichtigen. Ich gehe also um kurz vor 11 Uhr zur Landungsbrücke, wo die Fähre zur Düne heute abfährt und will mir ein Ticket kaufen, da bekomme ich die Aussage das die Fähre heute wegen des schlechten Wetters nur Passagiere mit nimmt die zum Flughafen wollen??? Jetzt reicht es wirklich, ich frage was das denn soll und wo das Problem ist, die sind die ganzen Tage bei deutlich mehr Seegang und Wind gefahren als gerade ist und wollen sich mit schlechten Wetterbedingungen raus reden, das darf nicht war sein... :o-angry



    Bilder Oben - So viel zum Thema schlechte Wetterbedingungen - Echt, die sollten hier am besten von Anfang November bis Ende März die Insel zu machen wenn Sie keine Lust haben, so wie das 50% eh schon tun!


    So mache ich nur eine Runde durch die Bunkerstollen, dann noch einen kurzen Ausflug aufs Oberland und reserviere mir wieder für das Abendessen einen Tisch im Restaurant von gestern aber heute reichen zwei Bier definitiv nicht... :verysad:




    Fortsetzung folgt...

  • Danke für deinen Helgoland-Bericht 👍

    Vor ein paar Jahren, als die MS Helgoland ganz neu war, sind wir als "Karnevalsflüchtlinge" auch auf Helgoland gewesen. Wir hatten 5 Nächte gebucht, aus denen dann nur 2 geworden sind 😒 (gleiche Gründe wie bei dir, aber es war wirklich Sturm 😉)

    Auf der Düne war es so toll mit den kleinen Robben, allerdings nicht mehr so viele wie bei deiner Reise.

    Zum Bunkermuseum hatten wir dann natürlich keine Zeit mehr 😒

    Wir wollten das immer schon mal nachholen, sind nur nicht nicht dazu gekommen🤭, vielleicht ja im nächsten Jahr.

    Liebe Grüße
    little.point Claudia


    :ilhr:


    Meine Reiseberichte: siehe Profil

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!