Jahreswechsel auf Helgoland – 29.12.2023 - 04.01.2024

  • Hallo Micha,


    vielen Dank für deinen Bericht. Erinnerungen an meine Helgolandreise (verlängertes Wochenende) vor einigen Jahren kommen auf, wo ich nach einem Trauerfall etwas Ruhe und Abstand brauchte um den Kopf freizubekommen. Das hat damals sehr gut getan, ich war mit dem (alten) Katamaran ab Hamburg gefahren.

    Man erlebt Helgoland ganz anders als wenn man als Tagestourist da ist und nur auf die Uhr schaut.

    LG Jörg


    02/03-11 Nordkapp 03-14 Lofoten*50*

  • Ein interessanter Bericht. Helgoland im Winter - auf die Idee wäre ich nie und nimmer gekommen. Um so schöner, dass andere solche ausgefallenen Spukschlösser im Gehirn rumtoben haben ;) und hier berichten.

    Im Bunker war ich auch noch nie; da steht aber ganz schön Wasser drin. Kommt das von unten oder von außen oder oben??

    Bei meinem letzten Kurzaufenthalt mit Schiff in 2021 waren wir vor allem auf der Düne. Es wimmelte von Robben und zwar auch riesigen. Aber bei Dir die kleinen, davon habe ich bisher noch keine gesehen. Toller Bericht!

    Balou

  • Naja die kleinen Robben-Kinder gibt es ja auch nur von Anfang Dezember bis Ende Januar... :o-rolleyes

    Und das Wasser kommt, so wie in den meisten Stollen, aus den Wänden und der Decke aber das es sich an der einen Stelle gesammelt hat lag an einem verstopften Abfluss... :o-whistling

  • micha


    Ein toller kleiner Bericht. Ich habe ihn gerne verfolgt.

    Hab gerade mal spaßeshalber, weil ich im Juni nach Helgoland will, bei Cassen-Eils gestöbert und bin auf den Hinweis gestoßen, dass die MS Helgoland wegen technischer Probleme am 10. und 11.01. nicht fahren kann. Vermutlich hat sich dieses technische Problem schon länger angekündigt. Aber heute kann man sich lt. Windfinder nun wirklich nicht hinter zu viel Wind verstecken.


    Trost und Gruß


    Lotte

  • Wenn Ihr im Juni fahren wollt dann würde ich Euch einen der Katamarane empfehlen, da hat man mit Sicherheit einen Sitzplatz... :o-whistling :o-wink


    PS: und der Bericht ist noch nicht ganz zu ende... :8):

  • 04.01.

    Ich gehe wieder pünktlich Frühstücken und packe danach meine 7 Sachen zusammen, das große Gepäck kann ich an der Tür abstellen, dass wird abgeholt und zum Hafen gebracht und meinen Rucksack deponiere ich noch in einem der kleinen Schließfächer, welche das Hotel kostenfrei zur Verfügung stellt... :o-thumbup

    Ich fahre noch ein letztes mal rüber auf die Düne um nach den Robben zu sehen, es ist aber heute sehr voll, da ja alle die gestern noch nicht rüber konnten das natürlich heute machen, so mache ich auch nur eine Runde und fahre um 12 Uhr wieder zurück... :o-whistling



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.



    Ich gehe noch ein letztes mal auf einen Cappuccino und ein Stück Kuchen ins KaffeeKlatsch, hohle danach mein Rucksack aus dem Hotel und schlendere gemütlich in Richtung Hafen.

    Die MS Helgoland ist schon da aber leider kann man erst ab 15 Uhr auf das Schiff und so muss ich jetzt noch gute eineinhalb Stunden hier totschlagen, so hole ich mir erst mal einen großen Kaffee im Kaffee & Rösterei im neuen Terminalgebäude und schaue zu wie ein Hubschrauber vom SAR Marinefliegerstützpunkt Helgoland startet, der ist gleich ums Eck... :8o:



    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Auch diesmal sollte sich meine Vorahnung bestätigen, als ich wieder zurückkomme, stehen schon deutlich mehr Menschen da und ich stelle mich vorsichtshalber auch schon mal in die nähe der Gangway. Und so langsam formiert sich eine schöne lange Schlange längs der Pier, mit Senioren, Kindern, Erwachsenen und Hunden aber auf der MS Helgoland scheint das keinen zu Interessieren ob die Leute noch eine knappe Sunde im kalten Wind stehen... :o-thumbdown

    Um 15 Uhr lässt man uns dann an Bord und ich Suche auch gleich wieder meinen Platz von der Hinfahrt unten auf Deck 2 bei der Treppe auf, denn es wird wieder richtig voll aber zum Glück ist das ja meine letzte Fahrt mit Cassen Eils und der Seegang bis Cuxhaven ist auch nicht wirklich der Rede wert... :8):


    Fortsetzung folgt...

  • 05.01.

    Ich habe nochmal im B&B Cuxhaven übernachtet und schau nicht schlecht als ich am morgen die Fenstervorhänge aufmache – es schneit und nicht gerade wenig, also schnell Frühstücken und bloß weg hier... :o-huh Nach vier Stunden (hin waren es noch drei) und mal mehr oder weniger Schnee und Regen bin ich bei meinem Bruder, meine Mutter abholen und zwei Stunden später dann endlich wieder zu Hause, gerade noch rechtzeitig bevor hier in MV der große Wintereinbruch beginnt... :o-scared


    Kurzfazit:

    Helgoland ist ganz nett, fünf bis sieben Tage sind völlig ausreichend und schon alleine wegen der kleinen Robben hat sich das ganze gelohnt... :o-rolleyes :8o:

    Wenn ich das wieder machen würde, würde ich aber erst am 3. oder 4. Januar anreisen und im Sommer wenn zusätzlich noch hunderte Tagestouristen für vier bis fünf Stunden auf Helgoland einfallen, möchte ich nicht für länger dort sein... :o-whistling

    Und Cassen Eils ist die allerletzte Reederei! – da würde ich nächstes mal doch lieber bis Helgoland rudern... :o-thumbdown


    Und auch solche Bilder gehören leider zu Helgoland... :o-crying



    So das war es dann leider erst mal mit Ausflugs-/Reiseberichten von mir hier, da ich meine 2-3 Wochen Urlaub im Jahr, die ich in nächster Zeit nur noch habe, vorrangig auf meinen Lieblingsinseln verbringen werde und davon gibt es hier ja schon genug Berichte... :8):


    ENDE

  • micha Danke für den ehrlichen Bericht. Helgoland für ein paar Tage steht noch auf meiner Liste.

    Die Reste von Netzen auf den Felsen findet man ja auch sonst überall. Mich wundert immer wieder, warum man dann komisch angesehen wird, wenn man am Strand so etwas aufsammelt…

  • Vielen Dank für deinen Bericht 👍

    So ein trauriges Bild von einem fast toten Robbenbaby, an dem sich die Möwen bedient haben, haben wir leider auch gesehen 😥, aber das ist ja Natur, auch wenn es uns Menschen sehr brutal vorkommt.

    Die Netze überall sind tatsächlich weitaus schlimmer. Dadurch verenden Tausende Tiere qualvoll, schrecklich 😒

    Liebe Grüße
    little.point Claudia


    :ilhr:


    Meine Reiseberichte: siehe Profil

  • Moin Micha,

    deine Erlebnisse auf Helgoland mit zu erleben, hat mich sehr interessiert. Auch wenn nicht alles so war wie du es dir gewünscht hast, waren die vielen kleinen Robben doch die Reise wert. Behalte diese schönen Momente im Kopf. Nochmal vielen Dank für die wunderbaren Bilder. :love:


    Liebe Grüße

    Senja

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!