Auf der MS Vesterålen den Jänner genießen - 10. - 24.01.24

  • Also zum Lesen bin ich nicht mehr gekommen, ich bin schon um ca. 20.00 Uhr weggekippt. Irgendwann bin ich kurz aufgewacht, aber ich habe es nicht einmal geschafft mich umzudrehen um zu schauen wie spät es ist und um 7.00 hat mich der Wecker geweckt. Nach dem Frühstück war ich was meine Wünsche betraf etwas orientierungslos, die ungewöhnlich vielen Kunden rund um die Feiertage, die über 8 Stunden Arbeit am Dienstag (das Studio konnte ich ja auch nicht im totalen Chaos hinterlassen) und die nicht einmal 3 Stunden Schlaf danach haben Spuren hinterlassen.

    Ich wollte schon öfter in die Kunsthall, heute als ich mich so durch Bergen treiben ließ (bei Oleana und in der Touristeninformation war ich vorher schon) hatte ich Glück und sah dass ab 12.00 geöffnet ist, daher besuchte ich vorher noch das Bryggen Museum, da das Schulmuseum und die Kirchen bei denen ich vorbei kam geschlossen hatten stärkte ich mich erst einmal bei Godt Brød (der Espresso war in Ordnung aber der Mandelbolle hat mir nicht geschmeckt).

    Dann musste ich mich einmal ein bisschen flotter bewegen, daher ging ich um Bergenhus herum, bei Skuteviken drehte ich wieder um und nahm den seitlichen Eingang der zum Bergenhus Festningsmuseum führt, da mir ein weiteres Museum zuviel geworden wäre schaute ich nur kurz bei Arven Gold & Silver hinein (danke norwegenfan.123 ), danach musste ich noch die MS Kong Harald kurz begrüßen und jetzt werde ich auf Futtersuche gehen.


    Liebe Grüße, Kamilla

  • KamillaS, mit Jon Fosse hat du nicht gerade eine leichte Unrlaubslektüre mitgenommen.

    Aber vielleicht findest du gerade auf einer besinnlichen Winterreise die Ruhe, dich auf seine ernsten, beinahe biblischen Themen einzulassen.


    Ich reise sehr gerne mit dir auf vertrauten "Pfaden", die man doch immer wieder neu erleben kann! :o-thumbsub



    Viele Grüße

    omlia :o-smile


    Reiseberichte im Profil

  • Auch ich hüpf noch schnell mit ins "Boot", um dich zu begleiten 😊

    Gute Reise :godtur:

    Die Anfahrt nach Kiel per Zug werden wir uns im März auch sparen. Wer weiß, wie lang die streiken....

    Liebe Grüße
    little.point Claudia


    :ilhr:


    Meine Reiseberichte: siehe Profil

  • Ja, omlia , aber die "Trilogie" habe ich trotzdem schon durch.

    Ich bin eben am Kai angekommen, und das Schiff war natürlich schon da, daher muss ich jetzt in der Lounge warten.

    Gestern war ich noch bei Bjerck essen, der Heilbutt war eh gut, aber warum müssen die immer so dicke Saucen machen und natürlich war das Risotto nicht mit Reis sondern mit irgendeinem Getreide, aber wenigstens weich.

    Aha, jetzt geht es weiter.


    Liebe Grüße, Kamilla

  • Einchecken war jetzt kurz und schmerzlos, warten auf Sicherheitsunterweisung.

    Da gestern in der Nacht vor allem die jüngeren Menschen mit lautem Hollo auf dem Pflaster vorbei geschlittert sind, habe ich beim Frühstück gemütlich dem Grauwerden zugesehen, um 10.00 dann mein Gepäck deponiert und vorsichtig die ersten Schritte gemacht. Zuerst war es nur nass, aber nach der raschen Überquerung eines Zebrastreifen wäre ich beinahe auf die Nase gefallen und so blieb es den ganzen Vormittag, nass und plötzlich wieder glatt.

    Zuerst bin ich ein Stück hinauf gegangen bis zur Rosenbergsgaten wobei ich versuchte den Pflastersteinen auszuweichen, zur Johanneskirke bin ich nicht mehr gekommen, da ich schon Mühe hatte wieder hinunter zu kommen.

    Deswegen habe ich erst einmal das einzige Haus vom Kodemuseum besucht, das zur Zeit geöffnet hat, und ich würde nicht enttäuscht, die Ausstellung "The Square's Heart" aus der Sammlung von Erling Neby ist wirklich fein und es waren außer einer Schulgruppe die aber in einem Raum brav der Einführung lauschte nur ein Ehepaar und zwei Aufseher niemand da.

    Dann bin ich weiter bis zur Marken.

    Es geht weiter.


    Liebe Grüße, Kamilla

  • Danke midnatsol , aber ich bin da nicht leicht unglücklich zu machen, wenn ich auf dem Schiff bin ist mir jedes Wetter recht, aber tut mir leid, dass Ihr kein schönes Wetter hattet. Ich kann nicht versprechen, dass ich da ein Auge riskiere, da ich bis heute früh meinen "Fosse" gelesen habe :S .

    Jetzt habe ich das liebe Schiff schon ordentlich begrüßt :o-love und mich im WiFi eingewählt.


    Was vorher noch war:

    Weil ich noch ein bisschen Zeit hatte bin ich durch den Hof des ehemaligen Lepra-Krankenhauses gegangen und auf der anderen Seite ein Stück hinauf, aber obwohl da einiges gut gestreut war, bin ich dann doch nicht ganz hinauf gegangen sondern wieder hinunter zur Station und mit der Floybanen hinauf gefahren, obwohl klar war, daß ich nix sehen werde (die Wolken hingen tief) aber ein Kaffee, ein Kannelboller und eine Plauderei mit einer netten Norwegerin waren auch fein.


    Liebe Grüße, Kamilla

  • Beim Abendessen habe ich eine Mitarbeiterin im Service wieder erkannt, die bei der Fahrt im November 2022 kurz an Bord war, bevor man die Kabinen so eigenartig umgestaltet hat.

    Bei Regen sind wir unter der Askoybrücke durch und natürlich war ich draußen, aber aus Rücksicht auf meine Kamera habe ich kein Foto gemacht.


    Liebe Grüße, Kamilla

  • Guten Morgen, in der Nacht hat es ein bisschen geschaukelt, da es zeitweise ziemlich stark geregnet hat, habe ich mich bald zurück gezogen und es regnet noch, aber in Torvik war eine kurze Regenpause.

    midnatsol , ich bin erst um 05.55 aufgewacht und habe auf Marine Traffic gesehen, daß Ihr schon lange vorbei seid und habe noch gute Wünsche hinterher gesandt.

    Green , schön langsam wird das Schiff voll. Regenbekleidung für den Ausflug bereit halten :)


    Liebe Grüße, Kamilla

  • Heute früh war ich etwas verunsichert ob der Ausflug in den Hjørundfjord eine gute Idee war, aber natürlich wollte ich auf das alte Schiff und hatte ihn ja schon mit der Schiffsreise mitgebucht und die MS Bruvik (1949) war es auch wirklich wert. :o-smile Unser Guide erzählte viel Wissenswertes über die Gegend, daher war es auch interessant.

    Bis Sæbo hat es dann ziemlich stark geregnet, zum Trost durfte man den Kapitän auf der Brücke besuchen. Bei der Busfahrt (ca.10 Min.) zum Bauernhof hatte es schon geschneit und das blieb dann auch so während der Essens und bei der Busfahrt zurück zum Schiff, später regnete es wieder und am Schluss wurde sogar der Regen abgedreht, das habe ich dann noch für einen kurzen Spaziergang in Ålesund genutzt, da ich dieses Mal schon für die 18-Uhr-Sitzung zum Abendessen eingeteilt bin.

    Bei der Abfahrt von Ålesund war ich noch etwas draußen, aber jetzt regnet es wieder ordentlich.


    Liebe Grüße, Kamilla

  • Danke, Bavaria58 , mußt es ja nicht gleich übertreiben, ich wäre schon zufrieden, wenn man kurz bei Schiffsbegegnungen den Regen anhalten könnte, ich habe jedenfalls meine "Pflicht" erfüllt und brav der Nordlys gewunken, allerdings habe ich niemand zurück winken gesehen, aber immerhin eine Person stand oben draußen, vielleicht waren nur meine Augen nicht schnell genug alles zu sehen


    Liebe Grüße, Kamilla

  • Wir sind in Trondheim und obwohl uns Reiseleiter Peter gestern weitgehend trockenes Wetter versprochen hatte, habe ich um 8 Uhr nachdem ich auf Deck 5 vorsichtig die Nase hinaus gehalten habe festgestellt, daß es regnet, na gut bis Trondheim war ja noch Zeit, also erst einmal frühstücken, zu meiner Überraschung war dann dichtes Schneetreiben und der Wind auf dem Balkon so stark, daß ich auf beiden Seiten nur einige Minuten im überdeckten Bereich geblieben bin, da es auch total glatt war.

    Von der Begegnung mit der Nordkapp habe ich kein Foto gemacht, obwohl sie so nahe vorbeigefahren ist, daß man trotz der geringen Sicht die winkenden Passagiere gut sehen konnte, aber es hat unglaublich gegraupelt und es herrscht noch immer dichtes Schneetreiben.


    Liebe Grüße, Kamilla

  • Kauderwelsch , bei mir hat es auch erst beim zweiten Versuch geklappt, beim ersten Mal hat Hurtigruten die Buchung mit dem Hinweis, daß mōglicherweise zuwenig Interesse ist, gar nicht erst angenommen, und so war es dann auch.

    Bavaria58 , Du hast Dich ja mächtig angestrengt, nachdem ich bei heftigem Schneetreiben zum Trondheim-Spaziergang aufgebrochen bin und bald wie ein Schneemann ausgesehen habe (mein kleiner Rucksack wird erst jetzt trocken) war es dann beim Nidarosdom schon etwas besser und bei der Rückkehr hatte es aufgehört zu schneien. Und nach dem Mittagessen hattest Du es geschafft und die Sonne hochgeschoben (danke für die Anstrengung) :o-thumbup .

    Und mit Muscheln, Glühwein und rotem Leuchtturm hatten wir noch einen schönen Sonnenuntergang.

    Wieder ein Tag mit super Küstenwetter.


    Liebe Grüße, Kamilla

  • Ich wünsche dir noch eine schöne Weiterreise und viele tolle Erlebnisse auf der Tour, mit hoffentlich viel Grün von Oben und wenig

    Wellenschlag,

    :lofoten2:
    Gruß
    Jürgen


    Kong Harald 2013 BGO-KKN
    Richard With 2015 BGO-KKN-BGO
    MS Lofoten 2017 BGO-KKN-BGO
    MS Lofoten 2019 BGO-KKN-BGO

  • Danke Juergen , im Moment schaut es nicht nach grün aus, aber es kann ja noch werden, heute früh hat es auch nicht nach Sonnenschein ausgeschaut. Ein bisschen Schaukeln mag ich schon und hatte ich ja auch schon.

    Ich höre eben, daß sich der Reiseleiter noch einmal mit uns treffen möchte, hoffentlich vergisst er nicht, daß man der Havila Castor winken muss.


    Liebe Grüße, Kamilla

  • Eine wunderschöne Weiterreise, bin grade auch noch dazugestiegen - und schaukele gerne mit... :o-wink

    wenn man kurz bei Schiffsbegegnungen den Regen anhalten könnte,

    :o-biggrin und bei Ausflügen, besonderen Durchfahrten usw. - wär doch was... Aber wie Du schon sagst, wenn man auf dem Schiff ist, geht jedes Wetter, ich wünsch Dir aber natürlich, dass der Regen demnächst länger Pause macht!

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!