Winter mit allem außer Sturm - unterwegs mit der Havila Capella und im Inland (09.01. – 27.01.2024)

  • Donnerstag, 25. Januar 2024 – Tag 17 (Teil 1)


    Beim Aufstehen stellen wir fest, dass es um 3 Uhr wieder eine Polarlichtwarnung gab - diesmal war sie wohl nicht laut genug :hmmz:


    Am Vormittag drehe ich erst einmal eine kleine Runde :o-smile


      


      


    Um 11 Uhr nehmen wir an einer Stadtführung teil (dank Nebensaison nur aus 4 Personen bestehend, wobei die beiden anderen erst im letzten Moment dazu gekommen sind). Die meisten Informationen der ersten Stationen kennen wir bereits aus dem Museum, aber das ist nicht so schlimm.

    Der Hauptgrund für die Teilnahme ist, dass wir auch gerne die Kirche besichtigen möchten. Und dies ist nur im Rahmen einer Führung möglich :o-wink

    Wir kommen gerade rechtzeitig an der Kirche an, um dem aufkommenden Starkschneefall aus dem Weg gehen zu können :hmmz:



    In der Kirche bekommen wir über 40 Minuten lang die Geschichte und die Symbole erklärt :o-thumbup


      


    Wir befinden uns in der viertgrößten Kirche Norwegens. Dies ist aber die einzige, an der man von außen kein Kreuz finden kann. Da sie von der Bergwerksgesellschaft gebaut wurde und diese sich als Eigentümerin der Kirche betrachtet hat, gibt es nur Hammer und Schlegel als Symbol :o-blink

    Interessant sind auch die Geschichten rund um den (für alle verpflichtenden) Gottesdienst.

    Da dies der einzige arbeitsfreie Tag in der Woche war, sind des öfteren Leute eingeschlafen. Diese wurden dann von sogenannten Kirchenweckern unsanft wieder geweckt, indem sie mit einem langen Holzstab (öffentlichkeitswirksam) mehrfach angestoßen wurden :pinch:

    Zum Abschluss sehen wir noch ein Gemälde, wie die Kirche früher (bevor sie abgebrannt ist) aussah.



    Als wir wieder aus der Kirche heraus kommen, hört es gerade auf zu schneien, und eine Stunde später haben sich alle Wolken verzogen :8o:


           


         


         



    Fortsetzung folgt

    Chor: Wir sind alle Individualisten :o-smile
    Einzelstimme: Ich nicht :o-tongue


    Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:



    Edited once, last by Noschwefi ().

  • Donnerstag, 25. Januar 2024 – Tag 17 (Teil 2)


    Nun können wir uns noch ein wenig aufwärmen, bevor wir wieder hinaus in die (momentan recht angenehme) Kälte müssen, denn wir werden am Fuße des Museums erwartet :o-biggrin


         


    Jetzt steht die verschobene Schlittenfahrt an, bei deutlich besseren, um nicht sogar zu sagen perfekten Wetterbedingungen :o-thumbsub


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


      


    Es geht jetzt nicht etwa irgendwohin ins Grüne (oder Weiße), sondern mitten durch die Altstadt :hmmz:


      


    Dann überqueren wir die Umgehungsstraße - deswegen wird hier nicht geräumt :o-wink


      


    In einem großen Bogen durch einige Vororte fahren wir wieder zurück ins Zentrum.


    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


      


    Nach einer knappen Stunde sind wir wieder am Ausgangspunkt. Jetzt, wo die Sonne sich verzogen hat, wird es auch frisch, in der Zeit ist die Temperatur von -2 auf -7 Grad gesunken :o-blink

    Beim Bezahlen wird es etwas problematisch, denn wir können nicht mit Karte bezahlen (wie ich es bei der Bestätigung verstanden habe). Aber alles kein Problem, mit den Worten „Ich kläre das“ fährt unser Kutscher wieder davon :o-thumbup



    Und tatsächlich erhalten wir am nächsten Tag die Nachricht, dass wir es mit der Hotelrechnung bezahlen können :o-smile


    Die Lichtstimmung lockt uns noch die paar Schritte auf die Slagghaugene :8o:


      


      

    Chor: Wir sind alle Individualisten :o-smile
    Einzelstimme: Ich nicht :o-tongue


    Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:



  • Da war das Verschieben der Schlittenfahrt ein Glücksfall, besseres Wetter hättet ihr nicht haben können! Røros ist ein absoluter Wintertraum, was für schöne Fotos :o-love

    Mit der Kirche hatten wir 2017 vor Ostern wohl großes Glück, dass sie geöffnet war, mich hat sie damals auch sehr beeindruckt.

    Viele Grüsse, Albatross
    Reiseberichte im Profil

  • Freitag, 26. Januar 2024 – Tag 18


    Über Nacht hat sich das Wetter wieder komplett umgestellt. Zu unserem Glück kommt der Sturm, der gestern die Bahnverbindung nach Trondheim lahmgelegt hat, erst mit Verzögerung und deutlich schwächer hier an. Der nächste Sturm kommt aber auch schon - in Amsterdam ist der Flughafen heute von ausgefallenen Flügen betroffen :pinch:


    Ein wenig Bewegung muss aber trotzdem sein, und so laufe ich noch einmal den Weg vom Montag, aber diesmal mit deutlich mehr Schnee :locomotive:


      


    Dann heißt es langsam Abschied nehmen, Koffer packen und zum Bahnhof ziehen. Dort gibt es zum Glück einen beheizten Warteraum, wo wir es uns gemütlich machen :o-smile

    Schließlich ist es so weit, und wir dürfen einsteigen.



    Der Zug ist bis auf den letzten Platz gefüllt. Vielleicht liegt das auch daran, dass dies der erste Zug seit dem gestrigen Morgen ist :hmmz:


    Wir kommen pünktlich in Trondheim an. Das erste, was wir vermissen ist Schnee - hier sind es +5 Grad und beinahe alles ist weggetaut :o-blink

    Unsere Unterkunft ist im nahe gelegenen Thon Hotel, so dass wir nach dem Abendessen noch einen kleinen Spaziergang machen können :o-smile


      

    Chor: Wir sind alle Individualisten :o-smile
    Einzelstimme: Ich nicht :o-tongue


    Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:



  • Samstag, 27. Januar 2024 – Tag 19


    Wir haben ein Zimmer im obersten Stockwerk bekommen, und so können wir nach dem Frühstück wieder ein Schiff beobachten, diesmal die MS Polarlys :o-biggrin



    Wir haben noch ein wenig Zeit und machen einen kleinen Stadtbummel durchs Zentrum.

    Am Quality Hotel Augustin entdecken wir ein paar interessante Verzierungen; gegenüber stellt sich das Byscenen in den Blick :o-smile


      


    Am Torvet hat sich das in der Stadt verbliebene Eis versammelt, es ist spiegelglatt. So gehen wir rasch, aber vorsichtig weiter zum Tingrett :hmmz:


      


    Vom Dom aus wollen wir durch den Rådhusparken zurück zum Hotel, aber hier zwingt uns das Eis sogar zur Umkehr :pinch:


      


    So nehmen wir dann doch einen Umweg am Brubakken und der Bakke bru vorbei :o-whistling


      


    Gegen 13 Uhr verlassen wir das Hotel und machen uns mit dem Zug auf in Richtung Flughafen, im Gegensatz zum Bus müssen wir hier nicht umsteigen :o-thumbup


      


    Flug und Taxifahrt verlaufen ereignislos und pünktlich; gegen 23 Uhr sind wir zu Hause, und damit geht diese ereignisreiche Reise zu


    Ende.

    Chor: Wir sind alle Individualisten :o-smile
    Einzelstimme: Ich nicht :o-tongue


    Reiseberichte siehe Profil :lofoten2:



  • Schade!

    Es war so schön eurer Reise zu folgen und nun ist sie auch schon wieder zu Ende! ?(

    Vielen Dank für den sehr informativen Bericht, der wirklich Lust auf einen Winterbesuch in Røros macht, und für die vielen wunderbaren Fotos :o-love

  • Schon vorbei- schade! Das war eine schöne und entspannte Reise zu einer Zeit, die mich auch noch sehr reizt, zumindest, wenn es solche Lichtstimmungen hat, wie ihr sie hattet! Danke für den Bericht und die herrlichen Fotos :o-thumbup

    Viele Grüsse, Albatross
    Reiseberichte im Profil

  • Noschwefi nochmals dankeschön für die wunderschönen Bilder von Røros, bei uns ist es ja auch noch frisch und es macht so viel Freude die zu betrachten. Einige gleichen meinen fast aufs Haar. Das Museum haben wir auch besucht, es ist wunderschön und die Modelle mit soviel Liebe und Detailtreue gemacht. Als ich das Bilder der Apotek gesehn hab, hab ich gleich wieder an unsre tollen Nachmittage im Apotekergården gedacht. Hach es müsste wirklich einen Beamer geben mit dem man sich immer mal schnell kurz an seinen Sehnsuchtsort beamen kann.....

  • Schade, daß der lebendige und gut geschriebene Bericht zu Ende ist. Auch schade für euren Urlaub. Die Bilder sind wirklich sehr gut, die Sonne, das Blau und der Wechsel der Wolken einfach super schön. Es macht soooo Lust auf mehr.🤗

    Lieben Dank fürs berichten.


    Grüße Ricka

  • Noschwefi

    Was habt ihr für eine tolle Reise gemacht, vor allem mit dem märchenhaften RÖROS IM WINTER! Ich kenne es nur im Sommer.

    Danke für den interessanten Bericht und die zauberhaften Fotos.Daran konnte ich mich nicht satt sehen! Danke, daß du eure Erlebnisse mit uns teilst!


    Liebe Grüße von Trollebo :o-smile

  • Vielen Dank auch von mir für den Bericht und die wunderschönen Fotos 😍

    Die Kutschfahrt durch das tief verschneite Røros ist ja wie im Märchen gewesen ❄️❤️❄️, wunderbar!

    Schade, dass der Bericht schon wieder zu Ende ist😉, aber der nächste folgt bestimmt recht bald 😉

    Liebe Grüße
    little.point Claudia


    :ilhr:


    Meine Reiseberichte: siehe Profil

    Edited once, last by little.point ().

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!