Otto Sverdrup - Auf den Spuren der Postschiffroute im Winter 16.02. - 01.03.2024 - Keine Expedition mehr

  • Auch ich bin am Freitag schweren Herzens von Bord gegangen. Bin abends extra noch in Hamburg mit der Elbfähre von Finkenwerder nach Altona gefahren und habe das Ablegen mit den neuen Gästen vom Wasser aus beobachtet. War schon ein bisschen wehmütig.


    Unsere Reise mit der MS OTTO SVERDRUP war einfach nur ein Traum. Ich bewundere alle, die live einen Reisebericht schreiben. Ich habe mir für mein Reisetagebuch nur paar Stichpunkte machen können.

    Das Wetter war grandios, auch wenn der erste Tag von heftigem Seegang geprägt war. Deshalb fiel Esbjerg aus. Dafür wurde dann der Lysefjord angefahren.

    Nordkapp, Tromsö und Olden mit strahlend blauen Himmel. Und nachts Nordlichter.


    Nur vor Reine war plötzlicher Wetterumschwung und fiel dann auch aus. Das spontane Alternativrouting zum Svartisengletscher entschädigte.

    Das ist halt Norwegen im März.


    Zu den Themen, die hier häufig diskutiert werden. Unsere Außenkabine auf Deck 3 recht weit hinten war geräumiger als ich dachte. Reichlich Stauraum und meine eingepackten Haken brauchte ich nicht. An die Motorgeräusche haben wir uns schnell gewöhnt.


    Das Essen im Aune und Fredheim war top. Das Lindström haben wir einmal probiert und fanden es den Aufpreis nicht wert. Aber das ist natürlich auch, im wahrsten Sinne des Wortes, Geschmacksache.


    Das Coastal Experience Team war hervorragend. Insbesondere Ralf, Petr und Martin haben uns gut gefallen.


    Und die Sauna wurde auch repariert. Was soll ich sagen. Ich hatte gar keine Zeit sie zu nutzen. Mit Müh und Not habe ich ein Buch ausgelesen.


    Ich habe schon viele Kreuzfahrten gemacht. Auch zum Nordkapp. Aber keine war bisher so kurzweilig. Und noch nie habe ich so viel gelernt.


    Es war bestimmt nicht die letzte Fahrt mit Hurtigruten. Jetzt haben wir Lust auf Meer und wollen die B-K-B machen.


    Aber erstmal Fotos sichten. Unsere eigenen und die vom Link, den wir gestern bekommen haben. Auch tolle Idee.


    Und jetzt wünsche ich den aktuell Reisenden genau so viel Freude, wie wir es hatten.

  • Ich möchte daran erinnern, dass dies der Reisebericht von Huskyfan ist - bitte beim Reisebericht bleiben! Gegebenenfalls kann man gerne einen Beitrag im Stammtisch eröffnen oder einen eigenen Reisebericht schreiben - Danke!

    Meine Fahrten: FINNMARKEN - NORDLYS - NORDNORGE - KONG HARALD - VESTERÅLEN - LOFOTEN (5X) - FRAM

    Reiseberichte siehe Profil !


  • Vielen Dank für den supercoolen Reisebericht…

    Auch wir mussten letzten Freitag den 29.03.2024 schweren Herzens wieder von Board. Es war unsere 1. Reise mit Hurtigruten, geplant eigentlich für März 23, wegen einem Werftaufenthalt der OTTO SVERDRUP dann aber auf März 24 verschoben. Das warten hat sich gelohnt, auch wenn es ja zwischenzeitlich einige Änderungen gegeben hat.

    Die Reise war rundum gelungen und hat unsere Erwartungen bei weitem übertroffen, auch mit Nordlichtern wurden wir belohnt.

  • Liebe Huskyfan , vielen Dank für deinen schönen Bericht, den ich in den letzten Tagen peu à peu gelesen habe.


    Wir sind ja grad mit der Trollfjord unterwegs (Nordkap-Express). Vieles deines Fazits kann ich auch für diese Reise bestätigen, aber mehr davon in meinem Reisebericht, den ich aber erst irgendwann später anfangen werde 😉

    Liebe Grüße
    little.point Claudia


    :ilhr:


    Meine Reiseberichte: siehe Profil

  • Danke Mare für Deinen Beitrag.

    Auch wir sind am 29.3. zurück gekommen. Wir können Deine Ausführungen voll und ganz bestätigen. Alles war top. Das Personal, das CoastalTeam, die Freundlichkeit der Bedienung. Und wir haben sehr nette Tischnachbarn gehabt.

    Es war eine unserer schönsten Reisen, und sie war eine wunderbare Ergänzung zu unserer 1. HurtigrutenReise von 1992 mit der MS LOFOTEN. Unwiederholbar.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!