Vom Frühling in den Winter und zurück, Havila Pollux, 08.-20.03.2024

  • Sterna paradisaea, dann solltest du es aber erst kurz vor der Ankunft mitteilen und vorher die ganze Strecke BKB gebucht haben. Das kostete ja nicht mehr als BKT. So habe ich es schon gemacht.

    Bei meiner letzten Reise waren Gruppen an Bord, die nur bis Trondheim gebucht hatten. Ich erinnere mich an eine Durchsage, dass die Koffer am Abend herausgestellt werden sollten. Auch die Kabinen sollten nicht erst kurz vor Abfahrt des Schiffes verlassen werden. Evtl. hat sich das aber nur auf die Gruppen bezogen. Vielleicht können sich Albatross oder Baldur genauer erinnern.


    Viele Grüße

    omlia :o-smile


    Reiseberichte im Profil

  • Tag 13, 20.03.2024

    Da ich erst den späten Rückflug um 17:25 habe, nutze ich den Tag zu einem Besuch auf dem Fløyen. Mit der Bahn geht es nach oben und dann zu Fuß über den Tippetue-Weg nach unten.



    Unterwegs im Trollwald und dem weiteren Weg begegnen mir offensichtliche und auch versteckte Trolle. Wer aufmerksam schaut, findet links und rechts des Weges die Trolle mehr oder weniger versteckt.



    Von oben hat man einen schönen Blick auf Bryggen aus einer ungewohnten Perspektive.



    Die ersten Frühlingsboten finden sich auch schon am Weg.



    Links rum? Rechts rum? Hauptsache nach unten!



    Endlich habe ich die Zeit die Schötstuben zu besuchen. In dem Teil des Hanseatischen Museums sind Aufenthaltsräume der Bryggenhäuser zusammengefasst. Die großen Räume befanden sich früher am Ende der Bryggenhöfe und waren die einzigen Räume der Handelsgebäude, die mit Feuer beheizt wurden. Man versuchte damit die Brandgefahr einzudämmen.



    Das Hanseatische Museum im Finnegården wird wohl erst 2028 wieder geöffnet sein (Auskunft in den Schötstuben). Heute hat auch das Bryggenmuseum geöffnet und so schaue ich auch dort erstmals hinein. Hier sind viele Fundstücke aus den Ausgrabungsarbeiten nach dem letzten großen Stadtbrand von 1955 ausgestellt und erläutert.



    Vor dem Weg zum Flughafen gönne ich mir noch ein Lachsbaguett im Fischmarkt. Dann hole ich meinen Koffer aus dem Hotel und gehe zur Straßenbahnhaltestelle am Byparken.



    Von dort fahre ich gemütlich zum Flughafen, checke ein und warte dann auf meinen Flieger. Dieser und auch der Anschlussflug in Amsterdam sind pünktlich und so bin ich noch vor Mitternacht wieder daheim. Mal schauen, was ich morgen dann aus der Frühstückskarte bestellen kann…

  • Vielen Dank für Deinen Bericht mit, für mich, neuen Hinweisen, Schötstuben z.B. ist mir bis jetzt entgangen.


    Ja, so erlebt jeder die Reise und auch das Ende der Reise anders. Bei der ersten Reise mit meinem Mann musste ich in Trondheim raus, weil erbeschlossen hatte, dass der Rest eh fad ist, leider war ich dann von der Bahnfahrt bis Oslo mehr begeistert als er :S .

    Bei meinen mittlerweile sechs folgenden Reisen, habe ich immer bis Bergen gebucht und abgesehen von etwas traurig und ohne Kabine einem heimatlosen Gefühl, habe ich die Landschaft immer noch genossen.


    Liebe Grüße, Kamilla

  • Die Schötstuben habe ich bereits 2012 besucht. Damals fand ich insbesondere das Feuerhaus mit der Küche interessant. Bin gespannt, wie das Hanseatische Museum nach der Wiedereröffnung aussehen wird. Laut Wikipedia soll dessen Gebäude im Verlauf der Restaurierungsarbeiten um etwa einen Meter angehoben werden. :hmm:


    Da ich eh meist an Deck unterwegs bin, hat es mich bei den beiden Schlusstagen nicht gestört, dass ich die Kabine nicht bis Bergen nutzen konnte. Was meine Koffer davon hielten, dass sie die letzten Stunden der Fahrten dicht an dicht mit ihren Artgenossen verbringen mussten, habe ich sie hinterher nicht gefragt … :pardon: ;)

  • Oh, ist doch klar: Einer sagt: " Meine Güte, bin ich auf dieser Reise wieder vollgestopft... Ich bin kurz vorm Platzen..." Der Nachbar: "Oh he, meine haben wieder sooo viele Souvenirs gekauft, Trolle, und Wolle und Schokolade und Lakritz..." Der alte Rucksack nebendran: "Was Ihr immer habt: mein Chef kommt mit 2 Pullovern, zwei Hemden und sonst fast nix aus..." ;)

  • mein Chef kommt mit 2 Pullovern, zwei Hemden und sonst fast nix aus...

    Oh ja - so einen hatte ich mal auf der Lofoten. Ab dem 4. Tag war es selbst auf der Nock kaum mehr mit ihm auszuhalten, weil der Wollpulli so müffte... :o-thumbdown

    Meine Fahrten: FINNMARKEN - NORDLYS - NORDNORGE - KONG HARALD - VESTERÅLEN - LOFOTEN (5X) - FRAM

    Reiseberichte siehe Profil !


  • Fazit

    Eine schöne Reise! Am Anfang und zum Ende hin sehr gutes Wetter! Frühes Nordlicht bereits ab Bergen, dafür im Norden sehr bedeckt und frischer Schnee. Auch wenn es immer die gleiche Strecke ist, so finde ich doch immer wieder neue Blickwinkel oder neue Punkte entlang der Küste. Toll war, dass omlia auch an Bord war. So konnten wir uns immer wieder austauschen und haben viele interessante Gespräche geführt und gemeinsam entdeckt, wie klein die Welt ist ;) .


    Bei Ausflügen bin ich inzwischen wählerisch. So ist das voraussichtliche Wetter ein wichtiger Faktor und auch ohne Ausflüge kann ich mich in den Häfen gut beschäftigen und entdecke da auch immer mal wieder neues. Neu war diesmal der Ausflug zum Marmorbergwerk. Ein schöner Ausflug!


    Mit dem Schiff war ich auch sehr zufrieden. Das Personal wieder sehr freundlich.


    Also: Nach der Reise ist vor der Reise und so geht es bald schon wieder los! Vielleicht berichte ich ja demnächst schon wieder von einer Reise über den 17. Mai?

  • Baldur - danke für Bericht und Fotos! Bei den von dir entdeckten Punkten an der Strecke und in den Häfen war auch für mich wieder viel Neues und Bemerkenswertes dabei :o-thumbup Ich bin schon gespannt, was du von der nächsten Runde zum Nationalfeiertag berichten wirst!

    Viele Grüsse, Albatross
    Reiseberichte im Profil

  • ...und gemeinsam entdeckt, wie klein die Welt ist.

    Das kann man wohl sagen! Wir waren schon zwei Mal zufällig auf dem selben Schiff, und weil aller guten Dinge drei sind, wird es auch ein drittes Treffen geben, wieder zufällig, wie wir lachend festgestellt haben, aber nicht zum Nationalfeiertag, sondern erst später im Jahr.

    Es war sehr interessant und anregend mit dir zu reisen. Wir haben viel gelacht und ab und zu über spezielle Zeitgenossen gelästert, aber nur ein klein wenig! :o-wink


    Viele Grüße

    omlia :o-smile


    Reiseberichte im Profil

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!