Ja, vi elsker dette landet, Havila Castor, 12.-28.05.2024

  • Baldur

    Nun ist deine Reise auch schon wieder vorbei. Ich habe gerne mitgelesen und deine Bilder waren wirklich super. Ich bewundere alle die einen so tollen Livebericht schreiben können. Vielen Dank dafür! Wenn du deine vielen schönen Fotos zu Hause ansiehst, kannst du alle Ereignisse nochmal ganz entspannt genießen. So geht es mir zur Zeit auch. Die Zeit auf den Färöer Inseln lasse ich auch gerade "nachwirken". ;)


    Komm gut nach Hause!


    Liebe Grüße

    Senja

  • So, die Fliegerei hat geklappt. Superpünktlich der Flieger von Bergen und früh in Amsterdam, der zweite Flieger war dagegen etwas verspätet, kam aber doch relativ pünktlich in Düsseldorf an. Mein Koffer war auch dabei. Schnell mit dem Shuttle zum Auto und dann noch kurz einkaufen. Nun bin ich glücklich und geschafft zu Hause und schließe hiermit den Livebericht. Morgen wird es dann noch ein Fazit geben.

  • Fazit

    Nun ist sie also vorbei, die Reise, die so spannend begann, als die Stornierung 3 Tage vor meiner Anreise nach Norwegen eintraf. Durch schnelles Umbuchen und Anpassen des Kofferinhalts konnte es dann ja wie geplant am Sonntag nach Norwegen gehen. Die Extratage in Bergen konnte ich gut nutzen. Bei 26 Grad eher zu warm, aber besser als der Bergener Regen. Dazu kam die Taufe der POLLUX, die Ausflüge Mostraumen und Norway in a nutshell. Außerdem konnte ich mir ja in und um Bergen einiges ansehen.


    Havila CASTOR, mein Ersatzschiff, war, wie die Havila CAPELLA und Havila POLLUX, ein tolles Schiff, mit einer ebenso tollen Crew. Wieder habe ich mich sehr wohl gefühlt und die unzähligen Runden auf Deck 9 genossen, mit den Blicken in alle Richtungen und den schnellen Wechseln zwischen den Seiten an mehreren Stellen. Auch wenn ich oft vor dem Panoramasalon gestanden habe, hat sich keiner von innen beschwert. Insgesamt war das Schiff mit 230 nordgehenden und vielleicht 190 südgehenden Passagieren (in Kirkenes sind wohl 90 aus- und 40 eingestiegen. Durch das lange Pfingstwochenende waren auch viele Norwegen an Bord. Außerdem hatten wohl 60 Passagiere von der Havila POLLUX umgebucht. Das Reiseleiterteam, dass durch den Ausfall der POLLUX mit 3 Teammitglieder startete war sehr offen und informierte viel, ohne ständig mit Durchsagen für die Ausflüge zu werben. Es wurde zu vielen Treffen auf Deck 8 eingeladen, die in de Regel mit einer Havila Food Story verbunden waren. Sehr lecker waren neben den üblichen Muscheln und Fischfrikadellen auch die Würstchen im Lompe (Kartoffelfladenbrot) mit Ketchup, Senf und Röstzwiebeln oder das Bacalao. Besonders gefallen haben mir auch die interessanten Abende mit dem Geschichten erzählen (Story telling) von Reiseleiterin Eva, die viel von den Mythen der Wikinger und Samen zu erzählen hatte.


    Das sich meine Kabine(n) nicht unter 22 Grad Celsius kühlen ließ(en), war nicht schön, tat aber dem Gesamteindruck keinen Abbruch. In Zukunft freue ich mich, wenn das Frühstück flexibler wird und bin gespannt, wie das dann genau funktioniert.


    Eigentlich war gar kein Ausflug geplant, dann bin ich aber doch schwach geworden. Bei dem schönen Wetter habe ich mich kurzvorher noch für die Seeadlersafari im Raftsund entschieden und es wirklich nicht bereut! Auch die Wanderung zum Loch im Torghatten kam angesichts des Wetters und der Information, dass es wirklich ins Loch geht und nicht nur außen um den Berg, sehr spontan zu stande. Dank des nicht ausgebuchten Schiffs waren beide Buchungen kurzfristig möglich. Aber auch sonst musste man die Augen offen halten, um Seeadler und Wale zu sehen. Rentiere gab es wohl nur auf dem Nordkappausflug zu sehen.


    Das Wetter: Fantastisch! Wie oben schon erwähnt, hatten wir beim Start in Bergen 26° C, in Kirkenes 6° C, in Trondheim waren es fast 30° C. Im nördlichen Bereich ab/bis Tromsø gab es dann sogar Schnee und Graupel, aber auch immer wieder blauen Himmel. Zurück in Bergen fing es dann an zu regnen und es war auch „nur noch“ 16° C warm. Die See war sehr ruhig. Barentssee und Loppa waren die einzigen Seestücke, wo es etwas geschaukelt hat, aber Wellengang ist doch was anderes :) .


    Mein Respekt für die Live-Berichterstatter ist enorm gewachsen. Bericht schreiben und vor allem die Bilder auswählen und verkleinern ist doch anstrengend. Eigentlich hatte ich vor auch über den Tag verteilt Beiträge zu schreiben, dazu bin ich aber einfach nicht gekommen. Meist ist es dann auf den späteren Abend hinausgelaufen. Andererseits kann man dann auch die Bilderanzahl besser abschätzen.


    Schön ist es aber, wenn man noch während der Reise Ideen und Zuspruch von Euch bekommt. Hier ein besonderer Dank an omlia , die ja schon im März dabei war und mir immer wieder Anregungen für Unternehmungen (z. B. zu den Reeperbahnen oder zum Ausflug Norway in a nutshell) gegeben hat.


    Ein weiterer Dank an das HurtigWiki, einer unerschöpflichen Quelle an Informationen, die mit viel Sachverstand und Aufwand zusammengetragen wurden und werden. Und schließlich an all die Berichtschreiber, die ihre Erlebnisse live oder im Nachhinein geteilt haben und mir immer wieder Ideen zu neuen Unternehmungen und Blickwinkeln gegeben haben. Ich hoffe ich konnte auch meinen Teil beitragen und dem ein oder anderen neue Ideen für die nächste Reise geben.

  • Herzlichen Dank für deinen Live-Bericht! Ich ziehe meinen Hut, dass du es auch noch geschafft hast, so schöne Fotos taggleich in den Bericht einzufügen! Ich habe von unterwegs zwar immer wieder mitgelesen, war aber nicht mal zu Kommentaren in der Lage, deswegen habe ich allergrößten Respekt vor allen Liveberichterstattern :o-thumbsub

    Wie immer hast du uns neue Perspektiven und Blicke gezeigt und die Seeadler sind der Hammer, da hattest du einen echten Logenplatz!

    Viele Grüsse, Albatross
    Reiseberichte im Profil

  • Baldur, ob live oder wie jetzt virtuell, es war mit ein großes Vergnügen, mit dir zu reisen, denn wo sonst findet man schon einen Reiseführer auf zwei Beinen, der sein Wissen so gerne teilt. :o-thumbsub :o-thumbsub

    Apropos zwei Beine: Die nimmst du bei jeder Gelegenheit in die Hand und legst enorme Stecken zurück.

    Wie du es dann noch schaffst, einen Livebericht samt Fotos zu schreiben, ist mir ein Rätsel.

    Ganz hrzlichen Dank dafür!


    Viele Grüße

    omlia :o-smile


    Reiseberichte im Profil

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!