FRAM...Ostern unter südlicher Sonne 2013 oder Kamele & Affen statt Eisbären oder Pinguine

  • Nach gefühlten tausend Stunden des Bildersortierens nun wie versprochen der Start meines Reiseberichtes.


    Die Route Las Palmas-Arrecife-Agadir-Casablanca-Gibraltar-Portimao-Lissabon klingt einfach nur verlockend. Wann kann man all diese Orte auf einer einzigen Reise kennenlernen? Der Entschluß zu dieser Reise fällt mit ordentlichem Herzklopfen. :heart:


    Früh buchend inkl Ambassador-Rabatt haben wir uns für eine F2 Kabine auf der FRAM entschieden.
    Es wird die Nummer 513 und nachdem die Buchung durch Hurtigruten bestätigt ist, können wir uns monatelang auf unsere Osterreise freuen.


    Mit großem Verständnis und gutem Zuspruch aus dem Forum gelingt es, die Spannung und das große Kribbeln bis zu den letzten Tagen vor Abflug am 28.3.2013 einigermaßen zu beherrschen.
    Aber halt!
    Die frühe Abflugszeit (7.35 Uhr) am Gründonnerstag läßt uns noch einen anderen Schritt tun:
    Wir übernachten schon von Mittwoch auf Donnerstag im Novotel direkt auf dem Münchner Flughafengelände. Zum Preis von 106 Euro schlafen wir in einem äußerst angenehmen Zimmer, können ein "Early-Bird" Frühstück bekommen, das Auto 8 Tage auf dem Parkplatz beim Hotel stehen lassen, mit dem Shuttlebus (Haltepunkt vor der Hoteltür) zu unserem Terminal fahren und natürlich bei der Rückkehr wieder zum Hotel bringen lassen. Aber daran wollen wir jetzt überhaupt noch nicht denken.. Alle genannten Leistungen sind im Zimmerpreis schon inklusiv. :good3:


    Das Hotelrestaurant fürs Abendessen ist empfehlenswert, sollte aber außer lediglich zwei Salatvarianten und Spaghetti mit Tomatensoße ein größeres Angebot für Vegetarier bereithalten.
    Wir schlafen gut und am Morgen dämmert es gerade, als wir den Bus besteigen.


    Die von Hurtigruten gebuchte Fluggesellschaft soll uns in zwei Etappen nach Las Palmas bringen. An Bord gibt es lediglich ein (kostenpflichtiges) Angebot diversen Junkfoods. Das können wir uns verkneifen :nono:
    es geht los...
    Den Flughafen in Madrid empfinden wir architektonisch äußerst ansprechend:
    das Essensangebot entspricht nahezu dem im Flugzeug. nachdem wir aber auf das frühe Frühstück mangels Appetit verzichtet haben, wir smot immer noch nüchtern in jeder Hinsicht sind, müssen wir jetzt wohl oder übel in ein Sandwich aus dem Kühlregal beissen. Der Milchkaffee entschädigt dann für Einiges und gleich geht es auch schon weiter: Schöne Aussichten und die Vorfreude steigt, vor allem auf höhere Temperaturen als die heimische 4 Grad.
    Kurz nach 14 Uhr landen wir dann auf Gran Canaria Eine Stunde später gondeln wir mit dem Bus vom Flughafen in Richtung Stadt. Zappelig mache ich Fotos aus dem Bus. Die Spanier genießen das Strandleben, Gründonnerstag ist dort ein Feiertag Langgezogene Kurven führen direkt am Ufer entlang, der Containerhafen kommt in Sicht
    und dann ENDLICH sehen wir sie: unsere "Heimat" für die kommenden 7 Tage


    das soll es für heute gewesen sein....
    Fortsetzung folgt.

    Servus, sagt Bavaria :)

    event.png

    Edited 2 times, last by Bavaria58: danke Lynghei.. ;-) ().

  • oh schön, die Kanarischen Inseln sind bei mir mit vielen positiven Erinnerungen belegt (auch wenn es schon lange her ist) - bin schon gespannt wie es WEIDA geht


    Schöne Grüße
    Eisbär 66

  • Bavaria, ändere mal lieber die Überschrift - oder ist der Bericht ein Traum für die Zukunft? :whistle3:
    Aber ansonsten schön, dass Du jetzt schon anfängst zu berichten. Ganz schön fix.
    Lynghei

  • Kanarische Iseln ..., lang, lang ist's her. Habe dort einige schöne Urlaube verbracht. Dass es auch ein guter Startpunkt für eine Schiffsreise sein könnte, wäre mir damals nicht in den Sinn gekommen. :girl_sigh:
    :sdanke: , dass du so schnell mit deinem Bericht startest. Ich freue mich schon auf die Fortsetzung.

    Liebe Grüße, Goldfinch
    :ilhr:



    Links zu meinen Reiseberichten: siehe Profil ...

  • Klasse, dass Du schon Deinen Bericht startest, liebe Bavaria! Freue mich auf die Fortsetzung!

  • Danke für den Start des Berichtes und die Bilder meine liebe Bavaria,obwohl es immer wieder ungewöhnlich anzusehen ist,wenn ein Hurtigrutenschiff und Palmen sich ein Stelldichein geben... :whistle3: (irgendjemand hat hier mal ein Bild der MS Fram in Sevilla eingestellt,da war der Kontrast besonders auffällig...)

  • Habe gerade entdeckt, dass du mit deinem Bericht begonnen hast, freue mich sehr :dance4: :sdanke: und ich werde ganz sicher deinen Reisebericht weiter verfolgen. Freue mich schon auf die Fortsetzung. Die Überschrift und deine Fotos sind ja schon vielversprechend. :thumbup: :thumbup: .


    Liebe Grüße Findus :thank_you:

  • Super, der Bericht "unserer" vorletzten Reise im Retourgang geht los. Jetzt beginnt für mich und meine damaligen Reisebegleiter das "kannst du dich an das erinnern :hmm: " und "das haben wir aber nicht gesehen :girl_cray2: ". Freue mich schon auf die Fortsetzung.

  • Beim Aussteigen aus dem Bus werden wir freundlich begrüßt und dann heißt es erst einmal stehenbleiben, schauen, genießen und sich vergegenwärtigen:
    Das da vor uns ist ein Hurtigrutenschiff, auch wenn weder die Temperaturen und das Umfeld dafür ganz typisch sind.



    Und dann entern wir die FRAM und betreten den Bauch des Schiffes du rch einen Türstockdetektor, während das Handgepäck durchleuchtet wird.

    Die Paxe mit Kabinen auf Deck 5 und 6 werden zum Einchecken an die Rezeption gebeten, alle anderen werden gleich auf Deck 3 erwartet.
    Das kapieren nicht alle sofort und so stehen wir als Erste vor dem freundlichen Mitarbeiter an der Rezeption. Der macht mit seiner Kugelkamera Fotos für unsere Kabinenkarten, auf denen wir dank des Gegenlichtes nur als Scherenschnitte erscheinen.


    Gleich anschließend werden wir zur Jackenanprobe und -ausgabe geleitet. Wir legen alles in unserer Kabine ab und machen uns erst Mal auf zu einer kleinen Besichtigungstour der FRAM. Jetzt sind alle so beschäftigt damit, ihre Kabinen zu finden, auszupacken und sich einzurichten, so dass Fotos ohne störende Personen möglich sein sollten.
    An Deck sehen wir Schiffsglocke und Typenschild, das vertraute Logo und die Brücke



    Wir bummeln durch den Panoramasaal, der auf der FRAM mit „Observation-Lounge“ betitelt ist und finden ihn sehr ansprechend, allerdings ziemlich warm.

    So geht es wieder hinunter in den Bereich Vortragsraum „Framheim“und Cafeteria. Die Trennwand dazwischen ist und bleibt geöffnet.
    Leider werden die Vorträge dadurch oft etwas von sich ziemlich laut unterhaltenden Paxen der Cafeteria gestört.
    Der ganze Bereich ist mit Abstand kälteste des Schiffes und das wird während der ganzen Reise so bleiben.

  • Das da vor uns ist ein Hurtigrutenschiff, auch wenn weder die Temperaturen und das Umfeld dafür ganz typisch sind.

    Tja, das Schiff ist vielleicht einer der Hauptgründe in solchen Gegenden auch mal eine Schiffsreise zu machen, oder? :winki:


    Danke für die ersten Teile deines Reiseberichtes. Bitte weida :thumbup:

  • Zwischen der Rezeption und dem Restaurant auf Deck 4 gibt es viele beeindruckende Bilder aus den Zeiten der ersten FRAM.
    Drei weitere Bilder mußten wg. Urheberrechtes entfernt werden.
    Auch alte Ausrüstungsgegenstände sind zu bestaunen. und ja: Aquavit gehörte zur Ausrüstung!


    Besonders schön finden wir diese beiden Tiere:
    Aus Marmor, doch lebensecht und fast streichelweich


    Ganz oben auf Deck 8 genießen wir dann die Sonne und den Rund-um-Blick:

    Eine erste sms geht an meine persönliche Relaisstation :sdanke: effemuc. Seine Antwort: "Wann gibts Essen?"
    Zuvor werfen wir aber noch einen Blick auf die Mitgliederportraits des Expeditionsteams:
    Die Bilder dazu mußte ich wegen Urheberrechtes wieder entfernen, sorry!
    Und einen Einblick in unsere Kabine möchte ich Euch nicht vorenthalten.
    @Muccis und Bayerntrolle: freut Euch!!


    Wegen der zu entfernenden Bilder liefere ich Euch als "Ausgleich" die einzigen Fotos vom Buffet, die mir gelangen, bevor eine ausgehungerte "Meute" (denn nur das kann der Grund gewesen sein!) es zerstörte und aufaß.
    Na denn Prost, auf eine schöne Reise!

    Servus, sagt Bavaria :)

    event.png

    Edited 8 times, last by Bavaria58: Urheberrechte diverser Bilder. Fotos deshalb entfernt. Hatte ich gemacht, mit Jobo abgestimmt ().

  • Hm, lecker. Das Nachspeisenbüffet wäre was für meiner Mutter Sohn gewesen. :thumbup:

    Es grüßt Capricorn :hut:


    7/11 RW // 3/12 NX // 7/12 FM/VE // 3/13 VE // 1/14 TF // 3/14 LO // 7/14 NX // 4/16 FR // 3/18 VE // 7/19 FR


  • doch lebensecht und fast streichelweich


    Ganz meine Meinung, die sind echt süß. :love:


    @Muccis und Bayerntrolle: freut Euch!!


    Werden die auch alle in dieser kabine reisen? Habe ich da etwas noch nicht mitbekommen?


    Auch du schreibst und fotografierst echt schön. Ich freue mich, wenn es weitergeht.

  • Schiff ist vielleicht einer der Hauptgründe


    fand mein GöGa auch und war für eine weitere Reise (nach Grönland) in den noch höheren Norden (obwohl es da KALT ist/sein wird) ruckzuck zu haben :dance3: .


    Bavaria, nichts desto trotz bin ich gerne bei Deiner Reise in südliche Gefilde dabei, also vielen Dank :thank_you: für Bilder und Bericht, auf dessen Fortsetzung ich gespannt bin :laugh1:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!