Posts by Lotte57

    Hallo

    Da sind wir ja schon mindestens zu dritt hier. Deswegen ist das so voll....


    Musste heute morgen beim Blick aus dem Fenster 2x hingucken. Aber das war wirklich ein Hurtigruten-Schiff. Den Namen konnte ich dann erst später erkennen. Und schwupps war das Fernweh mit den tollen Erinnerungen wieder da.

    War heute Vormittag übrigens auch bei den Basstölpeln und Lummen, bis die Ohren fast vom Kopf fliegen wollten.


    Gruß Lotte

    Hallo Ilka2802


    Toll, dass ihr auch so eine tolle Reise habt. Hier schreiben kannst du später. Die Reise ist aber leider irgendwann vorbei. Also genieße sie so gut du kannst.

    Ich war am Ende sowas von todmüde. Aber die Zeit war einfach zu schade, um sie zu verschlafen.


    Gruß Lotte

    Hallo Ilka2802


    Ich wünsche Dir eine tolle Reise. Ich kann es immer noch nicht glauben, dass ich mir diesen Traum im vergangenen Jahr erfüllen konnte, übrigens auch als Alleinreisende. Ich hatte mich auf einen Live-Bericht eingelassen und die zusätzliche Belastung unterschätzt. Aber ich wollte auch nicht abbrechen und mich doch "durchgequält". Es war die Zeit der Mitternachtssonne, so dass es draußen wirklich immer was zu sehen gab. Das konnte das Bett noch so laut rufen. Tagsüber habe ich nur kurze Stichpunkte gemacht und mich dann nach der Infoveranstaltung irgendwo hingesetzt und den Text geschrieben. Das ging eigentlich ganz fix. Die längste Zeit hat das Auswählen und Verkleinern der Bilder gebraucht. Das größte Problem waren die Qual der Wahl bei den vielen Bildern und das manchmal magere w-lan. Im nachhinein bin ich froh, es gemacht zu haben. Es ist eine tolle zusätzliche Erinnerung.


    Genieße zu allererst deine Reise. Sie wird bestimmt unglaublich.


    Gruß Lotte

    Hallo whiskyfan

    Ich war im vergangenen Juni unterwegs, noch unter dem Expeditionskonzept und wir hatten für die Landgänge i.R. 5 bis 7 Stunden Zeit. Da ich absoluter Neuling war hatte ich für Tromsø eine Bustour gebucht, um möglichst viel zu sehen. Wir hatten u.a. auch einen Stopp an der Bergbahn (mit Berg- und Talfahrt und oben reichlich Zeit zum Umschauen und genießen) und an der Eismeerkathedrale (mit Besichtigung). Nach der Rundfahrt war dann auch noch ein wenig Zeit für einen kleinen Stadtrundgang auf eigenen Faust.

    Aber auch alleine kann man mit dem Stadtbus zur Eismeerkathedrale und auf den Berg fahren oder ggf. auch Laufen.



    Gruß Lotte

    Hallo,


    Körperliche Einschränkungen sind immer sehr individuell und werden auch immer individuell anders empfunden. Hier mal ein Foto vom Bug von meiner Reise im letzten Juni. Wir hatten auch einige mit Rollatoren usw. an Bord. Es war immer eine hilfsbereite Seele zur Stelle, wenn es mal irgendwo geklemmt hat. So konnte eigentlich jeder die Reise genießen.


    Gruß


    Lotte

    micha


    Ein toller kleiner Bericht. Ich habe ihn gerne verfolgt.

    Hab gerade mal spaßeshalber, weil ich im Juni nach Helgoland will, bei Cassen-Eils gestöbert und bin auf den Hinweis gestoßen, dass die MS Helgoland wegen technischer Probleme am 10. und 11.01. nicht fahren kann. Vermutlich hat sich dieses technische Problem schon länger angekündigt. Aber heute kann man sich lt. Windfinder nun wirklich nicht hinter zu viel Wind verstecken.


    Trost und Gruß


    Lotte

    Hallo Saedis


    Wenn das Schiff halbwegs pünktlich gegen 7:00 ankommt, wenn ihr in die erste Gruppe zur Ausschiffung kommt und wenn dann auch noch ein Taxi da ist (uns wurde erklärt, dass das Taxiunternehmen keine Vorbestellungen annimmt, sie fahren an und weg, wie es geht, funktioniert aber gut) ist deine angegebene Zeit machbar, aber nicht komfortabel. Mir wären das zu viele "wenn". Noch ein paar Tage bleiben finde ich eine schöne Option. Wenn ihr das nicht könnt oder wollt, würde ich erst ab Mittag planen. Aber bedenke dabei, dass Freitagnachmittag die Züge sehr voll sind.


    Gruß Lotte, die sehnsuchtsvoll an ihre Reise zurückdenkt


    PS: Hatte glatt überlesen, dass ihr erst gegen 9:00 in Altona ankommen sollt. Dann bitte in jedem Fall einen späteren Zug planen. Den Sprint kann auch ein schnelleres Tier nicht gewinnen.

    Hallo


    Mit den aktuellen Änderungen kann ich keinem diese so umgestaltete Reise mit gutem Gewissen empfehlen. Gerade die Fahrten mit den Schlauchbooten waren schnell von Skepsis zu absolutem Highlight geworden. Mal sehen, wie sich das weiterentwickelt und ob bei HR irgendwann die Vernunft siegt.


    Für nächstes Jahr habe ich inzwischen eine neue Planung im Hinterkopf, da die anvisiere Fahrt mit der Otto Sverdrup rund um Großbritannien aus dem Programm genommen wurde. Je eine Woche Helgoland und Wien werden es wohl werden. Und noch einige Kurztrips dazu.


    Gruß Lotte

    leunbg


    Da dein Reisetermin noch sehr lange hin ist und zur Zeit bei diesen Reisen eine Änderung stattfindet, die man noch nicht so richtig einschätzen kann, würde ich an deiner Stelle stornieren, wenn das kostenfrei möglich ist und in ein paar Wochen neu buchen, wenn du dich damit besser fühlst. Ich habe mir die jetzigen Informationen auf der Hurtigruten Seite angeschaut und keine Änderungen zum bisherigen Angebot feststellen können. Die Reise geht immer noch von Hamburg aus mit Start Freitagabend und Ankunft Freitagmorgen. Zu Preisen und inkludierten Ausflügen fehlt mir allerdings der genaue Vergleich, aber hier gibt es immer Abweichungen.


    Gruß Lotte

    Fazit:

    Tut mir leid, dass ihr auf das versprochene Fazit so lange warten musstet. Aber ich hatte zu Hause mit einem fiesen „Mitbringsel“ zu kämpfen. Ich war erstmal krank – nicht wirklich schlimm, Sommergrippe oder doch Corona? Ich weiß es nicht. Jedenfalls habe ich bis jetzt gebraucht, um halbwegs wieder auf die Beine zu kommen. Und bei Sohnemann ging es auch wieder mal drunter und drüber. Nichts Schlimmes, kostet aber immer viel Zeit und Nerven.


    Die Reise war einfach nur mega.... Jede Minute war interessant, man hätte am liebsten gar nicht geschlafen um nichts zu verpassen. Es gab immer so viel zu sehen und zu erleben. Ich fand es auf der ganzen Reise sehr irritierend, nachts auf die Uhr zu sehen und draußen war es immer hell. Und dann erst die Mitternachtssonne – unbeschreiblich.

    Wir hatten das große Glück, dass wir bei bestem Wetter mit immer quasi ohne Wind unterwegs waren und immer der Plan A zur Ausführung kommen konnte. Dazu gab es noch viele begleitende Vorträge und das wissenschaftliche Programm.

    Am Einführungsabend wurde uns von der Expeditionsleiterin mitgeteilt, sie hätte uns schon mal alle für die includierten Ausflüge eingebucht mit Ausnahme der Wanderung zum Torghatten. Hier müsste jeder selber aktiv werden und in der App die entsprechende Buchung tätigen. Es gab aber auch fast täglich weitere buchbare (zu bezahlende) Aktivitäten, z.Bsp. Bustouren, geführte Wanderungen, Kajaktouren, Besuch bei den Huskys usw. Das Buchen in der App war problemlos. Für mich als Ersttäter fand ich die tägliche Abendveranstaltung zu den Aktivitäten des nächsten Tages wichtig, damit man zur rechten Zeit mit der richtigen Ausrüstung am rechten Ort war. Beliebt waren Ole's Gute-Nacht-Geschichten, die man auch ohne oder mit wenig Englischkenntnissen gut verstand. Super fand ich, dass vieles auf das Bord-TV übertragen und auch später angesehen werden konnte.


    Zum Schiff selber: Ich habe mich 2 Wochen wohlgefühlt. Die Kabine war ok, würde ich wieder buchen. Ich war in der 625, eine Polar-Außenkabine mit eingeschränkter Sicht. Ich konnte zwischen den Rettungsbooten das Meer und den Himmel sehen. Das genügte mir. Ich war ohnehin nur zum An- und Umziehen und Schlafen in der Kabine. Für mich alleine war das Platzangebot gut ausreichend. Zu zweit muss man sicher etwas organisieren. Zumindest in meiner Kabine war die Klimaanlage mit der Hamburger Hitze etwas überfordert. Später, während der Fahrt war dann alles ok. Obwohl ich immer mal wieder das Fenster öffnen wollte.

    Ich fand das Essen im Aune sehr gut. Morgens und Mittags war freie Platzwahl und es gab Buffett, da findet jeder was..... Abends war Bedienung mit 4-Gänge Menü und bei jedem Gang eine kleine Auswahl. Die Portionen waren nicht üppig aber mir war das Gesamtpaket völlig ausreichend. 3 mal hatten wir auch abends Themen-Buffett. Abends wurden Plätze zugewiesen. Aber man konnte Wünsche äußern, so dass man mit Freunden zusammensitzen konnte. Es war aber auch nicht schlimm, wenn man auf dem Weg zum vorgesehenen Platz kurz zu einem bevorzugten Wunschplatz abgebogen ist. Wir waren aber auch nur 266 Passagiere, wodurch vieles entspannt wurde. Die beiden anderen Restaurants habe ich nicht getestet, da für mich keine Notwendigkeit bestand. Kostenlosen Nachmittagskaffee konnte man u.a. auch Science Center bekommen. Und mehr brauchte ich nicht.

    Wir konnten uns viel auf den offenen Decks aufhalten, so dass die Explorer Lounge meist nicht übermäßig voll war. Klagen wegen sinnlos besetzter Sessel habe ich nicht mitbekommen. Ich war nach der Abendveranstaltung oft dort um meinen Reisebericht zu schreiben, die vorbeiziehende Landschaft zu genießen oder auch mal ein nettes Gespräch zu führen.


    Gerne würde ich diese Reise wiederholen, aber das lässt sich nicht toppen. Also bewahre ich mir lieber die schönen Erinnerungen. Eigentlich hatte ich für nächstes Jahr auch die Reise Rund um Großbritannien ins Auge gefasst, die nun leider wegen der Umstrukturierungen aus dem Programm genommen wurde. Da sie aber immer noch unter den ausgebuchten Reisen zu finden ist, habe ich Hoffnung, dass sie mit veränderten Konditionen irgendwann wieder auftaucht..... Abwarten!!!!!!!!


    Fotos habe ich ja doch schon während des Berichtes einfügen können. Der Übertrag von der Kamera zum Tablet und die Aufbereitung für das Forum hat doch besser funktioniert als erwartet.

    Inzwischen ist auch das Logbuch mit dem Video eingetroffen. Das Video ist aber nur über den direkten Link erreichbar. Über die Suchfunktion taucht er nicht auf. Auf Grund der Copyright-Problematik stelle ich davon hier nichts ein. Sollte jemand ein berechtigtes nachvollziehbares Interesse haben, bitte über PN an mich. Ich werde dann im Einzelfall verantwortungsbewusst entscheiden.


    Und nun doch noch ein paar Fotos, die mir besonders am Herzen liegen...






    Gruß Lotte

    Hallo, ich war im Juni unterwegs.

    Neben den includierten Ausflügen werden noch einige andere Aktivitäten angeboten. Das erfahrt ihr auf dem Schiff, einige gleich in der ersten Infoveranstaltung und dann auch immer mal wieder kurzfristig. Ich fand die abendlichen Infoveranstaltungen immer sehr informativ. Sollte man zumindest als Ersttäter möglichst immer wahrnehmen. Gibt es aber auch im TV, dann allerdings ohne Übersetzung falls in Englisch. Ich fand das Essen im Aune sehr gut. Morgens und Mittags war freie Platzwahl und es gab Buffett, da findet jeder was..... Abends war Bedienung mit 4-Gänge Menü und bei jedem Gang eine kleine Auswahl. Die Portionen waren nicht üppig aber mir war das Gesamtpaket völlig ausreichend. 3 mal hatten wir auch abends Themen-Buffett. Abends werden Plätze zugewiesen. Aber man kann Wünsche äußern, so dass man mit Freunden zusammensitzen kann. Die beiden anderen Restaurants habe ich nicht getestet.

    Zum Husky-Ausflug hört euch einfach die Erläuterungen an. Ich habe ihn nicht mitgemacht, da ich zwar Tiere liebe aber nicht unbedingt jedes Tier anfassen muss. Und Hunde sind so gar nicht mein Fall.

    Übrigens habe ich zu meiner Reise einen Reisebericht geschrieben, den du im Punkt Andere Reiseziele/Europa hier im Forum findest. Da findest du auch andere Reiseberichte. Ich fand das Stöbern in den Reiseberichten vor meiner Reise toll.


    Gruß Lotte

    Hallo Ursus


    Vielen Dank für Deinen tollen Bericht. Da ich zeitgleich mit dem Erscheinen gerade selbst unterwegs war und mit Reise genießen, parallel Reisebericht schreiben und anderen Reisebericht aktiv verfolgen eindeutig überfordert war, musste zwangsläufig etwas auf der Strecke bleiben. So habe ich deinen Bericht erstmal nur sporadisch verfolgt. Nachdem ich nun auch langsam Sieger über ein fieses Mitbringsel von meiner Reise bin, konnte ich Deinen Bericht in Ruhe in einem Stück genießen. Eine tolle Reise die ich nun unbedingt gerne machen würde, aber leider..... es heißt erstmal abwarten, was draus wird.


    Gruß Lotte

    Tag 14 – 22.6.23


    Heute morgen wurden wir von leichtem Schaukeln geweckt. Von Seegang war das aber weit entfernt. Und als wir in Höhe von Dänemark waren, war auch das wieder vorbei.

    Langsam wird es auch dem Letzten klar, dass die Reise zu Ende geht.

    Die Aussicht war heute etwas eintönig. Vorne Wasser, hinten Wasser, Backbord und Steuerbord dito. Die einzige Abwechslung war hin und wieder ein Schiff am Horizont, ganz klein. Inzwischen sind wir lt. MT etwa auf Höhe Helgoland. Inzwischen ist die "Schiffschlange" und auch der Leuchtturm gut zu sehen. Morgen früh werden wir Hamburg erreichen.

    Der Tag heute war angefüllt mit Wehmut, einigen rückblickenden Veranstaltungen und heute Abend einem Sektempfang mit dem Kapitän und der Crew zum Abschied. Danach gab es noch eine Foto/Videoschau der Aufnahmen von Kay, dem Bordfotografen. Die wird auf YouTube öffentlich zugänglich sein.


    Gruß Lotte

    Tag 13 – 21.6.23 – Hardangerfjord



    Gegen Mittag erreichten wir Rosendal im Hardangerfjord. Jippi.... wir mussten ein letztes Mal tendern. Nach anfänglicher Skepsis macht das jetzt richtig Spaß. Auch hier wurden wieder verschiedene Aktivitäten angeboten. Includiert war der Besuch des Folgefonna Center. Alternativ wurde eine Panorama-Bustour und Themenwanderungen angeboten. Ich bin zuerst zu der Baronie Rosendal mit dem sehenswerten Park und dem Rosengarten gegangen und habe dann das Folgefonna Center besucht. Es gab eine kurze Einführung und dann einen Film zum Fjord und dem Gletscher. Wir konnten die zugehörige Ausstellung besichtigen und als krönenden Abschluss gab es selbstgebackene leckere Waffeln, die wie bei Muttern schmeckten und einen Kaffee dazu.

    Wir haben den Fjord wieder verlassen und morgen steht der 2. Seetag an, der uns in die Wirklichkeit und nach Hamburg zurück bringt.


    Gruß Lotte