Posts by BRITANNICUS

    Besonderer Einsatz

    Den Ostersonntag wird die Besatzung des Seenotrettungsboots aus Penlee in Cornwall sicher so schnell nicht vergessen, galt ihr Einsatz doch einem in einem Fischernetz verhedderten Buckelwal, der zwischen Mousehole und Newlyn in der Mounts Bay gesichtet worden war. Es gelang den Seenotrettern, die Netzleinen soweit durchzuschneiden, dass der als Ivy bekannte Wal sich schließlich selbst befreien konnte :o-thumbup


    What a whale of of job - Bravo Zulu, Penlee Lofeboat! :locomotive:


    Entangled humpback whale rescued from Cornwall fishing ropes
    Crews from Penlee Lifeboat station managed to cut the mammal, known as Ivy, free.
    www.bbc.com

    (K)ein Aprilscherz?

    Und plötzlich war Julius weg - einfach so... Desertiert? Geklaut? Über Bord gesprungen, weil alle am Markt erhältlichen Seenitpillen geschluckt? Niemand wusste mehr, als dass Julius weg war?


    Aber wer ist Julius?


    Julius ist Norwegens bekanntester Schimpanse und lebt im Zoo von Kristiansand - und er hat einen hölzernen Doppelgänger von über einem halben Zentner an Bord der SUPERSPEED1, die zwischen der südnorwegischen Stadt und Hirtshals pendelt. Diesen hatte dereinst der Zoo der Fähre verehrt und dort lebte er seitdem im Buffetrestaurant, vielleicht etwas lieblos neben der Mikrowelle platziert, aber von allen gemocht.


    Und in der Nacht zu Mittwoch ist er einfach verschwunden :o-scared


    Später fiel einigen Buffetmitarbeitern ein, dass ein Gast am Dienstag auf der Abendabfahrt nach Kristiansand flapsig angekündigt habe, den Affen am Ende der Tour mit an Land nehmen zu wollen.


    Und so ist es dann auch gekommen!


    Nachdem ColorLine den Vorgang publik gemacht hatte, trudelten auch erste sachdienliche Hinweise ein, Handfyfotos, die einen Mann zeigten, der die mit gut einem halben Meter nicht eben kleine Affenfigur an Land schleppte...


    Auf umfangfreiche Strafandrohung wurde seitens der Reederei verzichtet, man wolle die Sache auf sich beruhen lassen, wenn man Julius zurückbekäme, so Buchungs- und Werbedirektorin Nina Moland-Andersen gegenüber der Presse.


    Und so kam es auch: In der Nacht auf Ostersonntag fand ein Wachmann den Holzaffen, bedeckt von einem Müllsack, im Terminalgebäude in Kristiansand. Mit einem Rollstuhl wurde Julius wieder an seinen Platz neben der Mikrowelle im Buffetrestaurant gebracht - der von der Restaurantbesatzung gleich mit einer norwegischen Flagge geschmückt wurde.


    Ende gut, alles gut - oder war es vielleicht ein werbewirksamer Voraprilscherz?


    Honi soit qui mal y pense :o-saint


    Flere tips etter Julius-tyveri
    Ferjeselskapet Color Line har fått flere ledetråder etter at en stor og tung trefigur av sjimpansen Julius på mystisk vis forsvant fra bufférestauranten på…
    www.nrk.no


    «Julius» er tilbake på danskeferja
    Den eller de som sto bak påskens største apestrek, har angret og levert tilbake trefiguren av Julius.
    www.nrk.no

    Vielleicht hilft es, wenn wir uns an dieser Stelle klarmachen, dass wir letztendlich über zwei Dinge reden: 1) die Angebots- und Preisgestaltung bei Havila und 2) die Kommunikation bzw. das Handling von Änderungen. Dass auch Havila Geld verdienen will und muss, dürfte ebenso unstrittig sein, wie die Verärgerung darüber, wenn gebuchte Bausteine plötzlich ohne Betandsschutz wegfallen.


    Was die Werbung betrifft - sie ist ja nie ein Abbild der Wirklichkeit, sondern Lockmittel. Deshalb trinken in der Werbung ja auch nur athletische Personen Bier und essen Schokolade :mosking:

    Naja, auch die MAUD hat ihre Freunde und für die wird die Rückkehr an die Küste schon ein Grund zur Freude sein. Solange die Buchungszahlen stimmen und die aufgerufenen Preise bezahlt werden, wird kaum eine Änderung zu erwarten sein - das nennt sich "Markt" und Hurtigruten ist letztendlich eine Gesellschaft, mit der ihre Eigentümer - also SILK Bidco - Geld verdienen wollen.


    An der persönlichen Enttäuschung ändert das natürlich nichts...

    Um es mal ganz hart und klar zu formulieren: Für mich hat sich mit dieser Entscheidung das Thema Hurtigruten-Rundreisen wohl erledigt. Ich habe immer das Schiff gebucht, wobei ja letztlich die Auswahl schon begrenzt gewesen ist. Zeitlich bin ich was Urlaube betrifft leider gar nicht flexibel, sodass Angebote für mich auch nicht in Frage gekommen sind. Die Umbauten der anderen Schiffe (einmal davon abgesehen, dass mir die Größe nicht gefällt) in Richtung "Cool Scandinavia" sind in meinen Augen Verschlimmbesserungen. Insofern bleiben wohl noch Distanzreisen...


    Aber gut - die Welt wandelt sich nun einmal. Ich kann mich ja auch noch gut an eine Welt ohne Internet und Mobilfunk erinnern :o-smile

    Zurück an die Küste

    Wie Hurtigruten derzeit betroffenen Reisenden per Mail mitteilt, ist mittelfristig die Rückkehr der MAUD (ex-MIDNATSOL) in den Küstendienst vorgsehen. Sie soll ab dem 26. November 2024 den Platz der VESTERÅLEN im Fahrplan einnehmen und auch 2025 (aus eigener Betroffenheit bedeutet das mindestens bis Mitte Oktober 2025) behalten. Die VESTERÅLEN soll aus dem Küstendienst gezogen werden.


    Bei Diskussionsbedarf über den Schiffswechsel bitte einen eigenen Thread im Stammtisch aufmachen, um den Infothread frei zu halten. Danke.

    Good-bye VESTERÅLEN...

    Hurtigruten verschickt derzeit e-Mails an die Gäste, die Reisen mit der VESTERÅLEN ab dem 26. November 2024 gebucht haben. Das Schiff wird durch die von der Expeditions- in die Küstenflotte rücküberführte MAUD (ex-MIDNATSOL) ersetzt werden, die auch 2025 auf dem jetzigen Platz der VESTERÅLEN im Küstendienst fahren soll. Die VESTERÅLEN hingegen soll die Küstenlinie verlassen, was genau dann mit ihr passieren soll (andere Aufgaben, Verkauf o.ä.) geht aus der Mail nicht hervor.


    Die betroffenen Passagiere werden von Hurtigruten ohne zusätzliche Kosten innerhalb ihrer Kabinenkategorie umgebucht und müssen von sich aus nichts unternehmen.


    Der Wechsel gilt zumindest bis Oktober 2025, woher meine persönliche Betroffenheit rührt.


    Bitte macht bei Diskussionsbedarf einen eigenen Thread zum Thema "MAUD ersetzt VESTERÅLEN" im Stammtisch auf, um den Infothread frei zu halten. Danke.

    Kennst Du die Ferjekort? Mit dem Erwerb der Karte bekommt man 50% auf die Fähren, was sich bei den vielen Fähren schon bezahlt macht.

    Die wird kaum noch akzeptiert. Die Bezahlung - und damit die Rabattierung - läuft heute in fast allen Fällen über ein mit der Mautbrikke verknüpftes Konto bei Autopassferje.


    Forside - AutoPASS-ferje
    Benyttes ikke noen av de gebyrfrie alternativene, vil innkrevingen skje ved etterfakturering med et gebyr på 35 kroner. Flere ferjestrekninger er blitt gratis…
    autopassferje.no

    Langsam bekomme ich Kopfkino: Die drei (oder mehr) Muskeltiere fechten im Panoramasalon mit Handarbeitsnadeln und Schweizer Kleinmessern einen Strauß aus...

    :lol:

    Jim Knopf hat hier im Forum seinerzeit auch einmal über den Bau eines Pappmodells von der NORDLYS berichtet: